Fußballspieler auf Motorräder

Zum Abschluss des dreitägigen Jubiläums-Sportfestes des Laufer Sportvereins gab es noch ein besonderes Ereignis, welches viele Zuschauer auf den Sportplatz lockte. Fußball mit Motorräder, der schnellste Mannschaftssport der Welt, gibt es nicht jeden Sonntag in Lauf zu sehen.

Die Motoballspiele vom MSC Taifun Mörsch gingen fast vor Staub vom Sportplatz unter. Die Zuschauer sahen manches Mal kaum mehr Spieler oder Schiedsrichter. Der Verein wurde im Jahre 1962 gegründet. Die sportlichen Leistungen der damaligen Mannschaft waren so hervorragend, dass sie bereits 1965 erstmals Deutscher Motoballmeister wurde.

Nach einem Grußwort des Vorsitzenden Jochen Doninger vom SV Lauf fuhr die Jugendmannschaft ein, 2 x 2 Spieler und der Tormann, die in 2 x 10 Minuten ein spannendes Spiel zeigte. Die erste Mannschaft des MSC Mörsch bestand aus 3 x 3 Spieler und Tormänner, die in einer Spieldauer von 2 x 15 Minuten ein temperamentvolles Motoballsportspiel präsentierte. Mit dem zu spielenden Ball hatte ein Umfang von 119 bis 120 cm. In vorzüglicher Weise wurden beide Spiele von Schiedsrichter Heiko Martin geleitet. Beim Schlusspfiff gab es für die Spieler reichen Beifall. Vorsitzender Jochen Doninger dankte den beiden Mannschaften für die spannenden Spiele sowie den Zuschauern, die anschließend zum Festausklang über eine Leinwand das WM-Spiel Deutschland – Mexiko verfolgen konnten. Das 90jährige Sportfest in Lauf hat viel Freude auf sportlicher Art gebracht und wird lange in Erinnerung bleiben.

Motoballspieler auf dem Sportplatz in Lauf fast im Staub versunken, das den Spielen keinen Abtrag machte.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Fußballspieler auf Motorräder

Elfmeterturnier des Jubiläumssportfestes

Der sportliche Auftakt am Freitagabend anlässlich des 90. Vereinsbestehens des Sportvereins Lauf zeigte großes Interesse, besonders von der Jugend.

Zu Beginn des Sportfestes erfolgte ein traditionelles Elfmeterturnier. An diesem spannenden Turnier beteiligten sich 4 Damenmannschaften und 26 Herrenmannschaften aus Lauf und Umgebung, die um Sieg und Preise auf harmonische und sportliche Weise gezielt auf die Tore schossen. Infolge der zahlreichen Voranmeldungen war der Veranstalter gezwungen, auf dem sehr gepflegten Rasensportplatz verschiedene Tore aufzustellen, um einen reibungslosen Ablauf zu gewähren, dies auch gelungen ist.

Für die vier gemeldeten Damenmannschaften gab es eine Vor- und Rückrunde und dann die Finale. Im Finale kämpften die Sportlerinnen des SV Obersasbach gegen die Laufer Groddeloch-Hexe, wobei die Obersasbacher 4 .: 1 gewannen. Den dritten Platz sicherten sich die Musikerinnen der Laufbachmusikanten und den vierten Platz belegten die Erzieherinnen des Kindergartens St. Anna, Lauf.

Beim Elfmeterturnier der Herren beteiligten sich 26 Mannschaften. Hier gab es eine Vorrunde, 16 Mannschaften kamen in die Zwischenrunde und 8 Mannschaften spielten um die Finale. Hierbei gab es harte Kämpfe, und zum Schluss erspielte sich der FC Illenau den 1. Platz. Den 2.Platz belegten die Bohnenklopfer Legenden, 3. Platz Bohnenklopfer Talente und den 4. Platz sicherten sich die Weise Brasilianer. Vorsitzender Jochen Doninger vom SV Lauf begrüßte die überaus große Sportbegeisterten, dankte für die Mitwirkung am Elfmeterturnier und nahm die Siegerehrung vor, wo immer wieder großer Beifall gespendet wurde. 

Unser Bild zeigt die erfolgreichen Damenmannschaften mit rechts SV Lauf Vorsitzenden Jochen Doninger

Die vier erfolgreichen Herrenmannschaften vom Elfmeterturnier mit SV Vorsitzenden Jochen Doninger links nach der Siegerehrung.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Elfmeterturnier des Jubiläumssportfestes

Sportfest vom 15. bis 17. Juni

Veröffentlicht unter Verein | Kommentare deaktiviert für Sportfest vom 15. bis 17. Juni

Ergebnisse: SG Lauf-Obersasbach – SV Leiberstung

SG Lauf-Obersasbach I – SV Leiberstung I    3:0
Tore: Marco Steimel (2x), Gino Peugler

Mein lieber Schwan – klar, deutlich und kaum vorstellbar: Der  Sieg gegen die Gäste aus dem Ligawesten. Nichts da mit Sommerfußball und gemütlichem Saisonfinale. Schon in Minute 6 servierte der glänzend aufgelegte Gino Peugler einen Zuckerpass auf Marco Steimel, der mit Körpertäuschung sich den Raum für einen präzisen Flachschuss schuf,  dann das Netz zittern ließ. Die Gäste blieben ungerührt. Angeführt von dem brandgefährlichen, nie aufgebenden Klassestürmer Philipp Feist, – in vielen Aktionen von Robin Zweigle kongenial begleitet -, produzierten sie Torchancen zuhauf. Ein glänzend disponierter Netzschoner Andreas Doninger hielt sein Heiligtum rein, parierte Kracher von Feist und Nico Hartmann. In Minute 34 dann ein Tor zum Zungeschnalzen. Das Spielgerät flitzte ausgehend von Lukas Bohnert, Thomas Oberle und G. Peugler zu M. Steimel, der fast schon unterkühlt die Führung ausbaute. Eine Minute später dann die Vorentscheidung. Jungfuchs Peugler ließ die Gästeabwehr blass aussehen, narrte seine Gegenspieler und schoss ruhig, überlegt sein Tor. Nach dem Wechsel wollten die Gäste die Wende. Feist und Co. scheiterten wiederholt an Schlussmann Doninger, das Spiel der Einheimischen verlor Druck, die Partie verflachte – auch wegen der einsetzenden Wechsleritis.  Selbst der Auftritt von Arton Idrizi, der in vielen Begegnungen des letzten Jahrzehnts immer wieder Leiberstunger Siege produzierte, konnte den überraschenden und verdienten Sieg der Einheimischen nicht gefährden.

Vorspiel: SG Lauf-Obersasbach II – SV Leiberstung II    3:2
Tore: Markus Bäuerle, Johannes Straub, Jonas Lepold

Vor dem Spiel wurden durch den ersten Vorsitzenden Jochen Doninger Spieler verabschiedet, die zum Teil über viele Jahre hinweg und aus der Jugend kommend, ihrem Heimatverein die Treue gehalten, zu einer positiven Außenwirkung des SV Lauf beigetragen und an vielen Erfolgen bis hin zum Aufstieg und mehrjährigem Verbleib in der Bezirksliga maßgeblich beigetragen haben. Der Verein bedankt sich bei Philipp Zink, Marco Steimel, Andreas Striebel und Mathias Fahrner, die schon ab der C-Jgd. überragende sportliche Leistungen boten, mit ihren jeweiligen Mannschaften zahllose Meisterschaften erspielten und ihren persönlichen Zenit in der Bezirksliga fanden. Sie waren in glanzvollen Zeiten herausragende Vertreter des SV Lauf und hielten auch in den letzten, sportlich viel schwierigeren Jahren, zu ihren Spielfreunden und zum Verein. Auch Nico Reimert war immer da, wenn es galt, brachte sich für die jeweiligen Mannschaften und für den Verein ein, war stets zuverlässig, spielte in jeder Klasse jede Position, gab sein Bestes, wo immer er gebraucht wurde. Verlassen werden die Spielgemeinschaft Lukas Bohnert, Sascha Weber und Cataldo Bonanno . Während Lukas Bohnert und Sascha Weber die Fußballschuhe an den Nagel hängen wollen, wechselt Bonanno nach Gamshurst. Die Spieler des SV Obersasbach werden im Rahmen des Sportfestes in Obersasbach verabschiedet. Wie bereits mehrfach berichtet, bricht auch Spielertrainer Marko Kesch, der in Lauf beispielgebende Arbeit abgegeben hat, seine Zelte ab. Die besten Wünsche des Vereins begleiten ihn auf seinem Weg. JoHo

Die SG Lauf-Obersasbach beendet somit die Saison 2017/2018 auf dem 10. Tabellenplatz:

 

 

 

Veröffentlicht unter Senioren | Kommentare deaktiviert für Ergebnisse: SG Lauf-Obersasbach – SV Leiberstung

Vorschau: SG Lauf-Obersasbach – SV Leiberstung

Samstag, 02. Juni 2018, 17.00 Uhr
SG Lauf-Obersasbach I – SV Leiberstung I
In den letzten Jahren gab es im direkten Leistungsvergleich wesentlich spannendere  Rahmenbedingungen als dies  – zum Abschluss der Saison 2017/2018 – nun der Fall ist. Es geht um nichts mehr, die Spielgemeinschaft Lauf-Obersasbach hat sich den Klassenerhalt kurz vor knapp gesichert, während sich die Gäste, – schon längst -, mit der Leichtigkeit des Seins, dem vergnüglichen Spiel mit der Kugel widmen können. Gastgeber und Gast können sich auf die nächste Kreisliga A – Saison vorbereiten, die Karten neu mischen. Die Frage dabei wird nur sein, auf welche Anzahl neuer Karten die jeweils Verantwortlichen zurückgreifen können, wie viel Trümpfe die Trainer in ihrem Blatt in den Händen halten können. Eines ist gewiss: auf SG-Seite wird Spielertrainer Marko Kesch keinerlei  Einflussmöglichkeiten haben,  da er – wie bekannt – seine Zelte bei der SG abbricht und in Unzhurst neue Herausforderungen sucht. Ohne Zweifel: Marko Kesch hat in der nun zu Ende gehenden Saison beste Arbeit abgeliefert, mit seiner individuellen Leistung auf und neben dem Platz wesentlich dazu beigetragen, dass auch in der nächsten Saison in Lauf und Obersasbach A-Liga–Fußball gespielt wird, wobei es ihm gelungen ist,  die Basis der Mannschaft in Anzahl und Güte zu verbessern. Die Verantwortlichen beider Vereine wünschen dem scheidenden Spielertrainer den Erfolg, den er sich erhofft und wünscht. JoHo

Vorspiel:  SG Lauf-Obersasbach II – SV Leiberstung II           15.15 Uhr 

Veröffentlicht unter Senioren | Kommentare deaktiviert für Vorschau: SG Lauf-Obersasbach – SV Leiberstung

Ergebnisse: FC Varnhalt – SG Lauf-Obersasbach

FC Varnhalt I – SG Lauf-Obersasbach I     4:1
Tor: Gino Peugler

FC Varnhalt II – SG Lauf-Obersasbach II  0:4
Tore: Johannes Straub (2x), Markus Bäuerle, Dominik Schmidt

Veröffentlicht unter Senioren | Kommentare deaktiviert für Ergebnisse: FC Varnhalt – SG Lauf-Obersasbach

Vorschau: FC Varnhalt – SG Lauf-Obersasbach

Samstag, 26. Mai 2018, 18.00 Uhr
FC Varnhalt I – SG Lauf-Obersasbach I

Vorspiel:  15.45 Uhr
FC Varnhalt II – SG Lauf-Obersasbach II

Veröffentlicht unter Senioren | Kommentare deaktiviert für Vorschau: FC Varnhalt – SG Lauf-Obersasbach

Ergebnisse: SG Lauf-Obersasbach – FC Ottenhöfen

SG Lauf-Obersasbach I – FC Ottenhöfen II    1:1 
Tor: Marko Kesch

SG Lauf-Obersasbach II – FC Ottenhöfen III    3:0
Tore: Marc Baumann, Markus Ringwald, Mathias Fahrner

Veröffentlicht unter Senioren | Kommentare deaktiviert für Ergebnisse: SG Lauf-Obersasbach – FC Ottenhöfen

Vorschau: SG Lauf-Obersasbach – FC Ottenhöfen

Freitag, 18. Mai 2018, 19.00 Uhr
SG Lauf-Obersasbach I – FC Ottenhöfen II
Nach wie vor kriecht die Spielgemeinschaft zum ersehnten Klassenerhalt. Mit einem Sieg gegen die Achertäler Abstiegskonkurrenz hätte die Quälerei ein Ende. Die Gäste haben nach langem, punktlosen Darben gegen Eisental eine Vollernte eingefahren, treten mit frisch gestärkten Trikots und neuer Zuversicht an. Auch ohne höheren Weihen ist vorhersehbar, dass in dieser Begegnung kein Silvesterfeuerwerk mit zischenden Leuchtraketen und funkelnden Glitzersternen gezündet wird. Das Ganze wird zäh, ziemlich holprig, ereignisarm, aber spannend von statten gehen. Die Kesch-Schützlinge haben es selbst in der Hand: Ein Sieg und die Saison kann abgehakt werden, das Spiel mit der Kugel würde spaßiger, das Schielen auf die Ergebnisse anderer wäre vorbei. Die Platzherren haben bei ihrem Remis in Achern in der ersten Hälfte unterirdisch agiert, lediglich der grandios agierende Torhüter Pascal Altmann hielt seine Elf im Spiel, verhinderte einen klaren Rückstand. In Spielhälfte zwei zeigte die Kesch-Elf ein völlig anderes Gesicht, der Auswärtspunkt war dann verdient… und Gold wert. Daran gilt es nun anzuknüpfen. Die Defensive steht,  hingegen ist die Torausbeute  ausbaufähig. Markus Ringwald hat in Achern getroffen, eine Wiederholung wäre notwendig und vielleicht beendet Daniel Syrowatka seine lang anhaltende Torflaute. JoHo

Vorspiel:   SG Lauf-Obers. II – FC Ottenhöfen  III
Donnerstag, 17. Mai 2018, 19.00 Uhr      

      

Veröffentlicht unter Senioren | Kommentare deaktiviert für Vorschau: SG Lauf-Obersasbach – FC Ottenhöfen

Ergebnisse: VfR Achern – SG Lauf-Obersasbach

VfR Achern I  – SG Lauf-Obersasbach I        1:1 
Torschütze: Markus Ringwald

VfR Achern II  – SG Lauf-Obersasbach II      2:2
Torschützen: Andreas Striebel, Dirk Klüter

Veröffentlicht unter Senioren | Kommentare deaktiviert für Ergebnisse: VfR Achern – SG Lauf-Obersasbach