Vorschau: SG Lauf-Obersasbach – SV Ulm

Samstag, 21. April 2018, 16.00 Uhr
SG Lauf-Obersasbach I – SV Ulm II

Durch die nicht überraschende Niederlage bei Tabellenführer Ottersweier und den gleichzeitigen Punktegewinnen der Abstiegskonkurrenz, ist die Gesamtsituation für die Kesch-Schützlinge unleidlicher geworden. Mit dem Sieg gegen Eisental hat Ulm Boden gut gemacht und kann mit einem Sieg bei der Spielgemeinschaft, den Abstiegskampf der Platzherren beträchtlich erschweren. Diese wissen um die Brisanz des Spiels, wissen, dass bei jeder Aktion, Nervosität der ständige Begleiter ist. Unabhängig davon müssen die Einheimischen nicht in Schockstarre verfallen. Die Auftritte in Eisental und gegen Vimbuch können als Mutmacher dienen, können den Erfolgsweg in diesem schwierigen Spiel weisen. Die SG-Abwehr ist nach wie vor stabil und in der Offensive haben Johannes Herkert, Daniel Syrowatka mit Marius Spraul , den Trainer Marko Kesch aus dem Schattendasein in der Reserve herausgeführt hat, eine wertvolle Verstärkung erhalten. Das macht den Sturm wuchtiger und unberechenbarer. Es ist zwar eine oft gebrauchte Floskel, aber beim derzeitigen Punktestand der Kontrahenten angebracht und nahe an der Realität: Dies ist ein sechs Punktespiel. „Högschte Konzentration“ bei Eckbällen wird Spielertrainer Kesch von seinen Akteuren einfordern, denn in den letzten drei ausgetragenen Partien fielen drei von vier erhaltenen Gegentreffern unmittelbar nach Eckbällen. Ein Phänomen, dass sich nicht einnisten darf. JoHo

Vorspiel:   SG Lauf-Obersasbach II – SV Ulm III         14.15 Uhr  

Veröffentlicht unter Senioren | Kommentare deaktiviert für Vorschau: SG Lauf-Obersasbach – SV Ulm

Ergebnisse: FV Ottersweier – SG Lauf-Obersasbach

FV Ottersweier – SG Lauf-Obersasbach                  2:0

FV Ottersweier II – SG Lauf-Obersasbach  II        3:1
Torschütze: Tobias Weisenbach

Veröffentlicht unter Senioren | Kommentare deaktiviert für Ergebnisse: FV Ottersweier – SG Lauf-Obersasbach

Vorschau: FV Ottersweier – SG Lauf-Obersasbach

Sonntag, 15. April 2018, 15.00 Uhr
FV Ottersweier I  – SG Lauf-Obersasbach I
Gerne denken Mannschaft, Trainer und die Verantwortlichen im Spielausschuss an das Hinspiel zurück, als man dem hoch favorisierten Tabellenführer und dem meistgenannten Meisterschaftsanwärter, nach einem dramatischen, leidenschaftlich geführten Spiel, ein Unentschieden abgekämpft, abgetrotzt hat. Diese Erinnerung sollte Motivation genug sein, um die Partie in Ottersweier nicht vorweg abzuschreiben. Der Gastgeber ist nach wie vor auf Kurs, braucht aber trotzdem jeden Punkt, wird mit Sicherheit sein ganzes Potential ausschöpfen, um die Kesch-Elf zu besiegen. Das Remis aus dem Hinspiel, ist mit Sicherheit für die Coratella- Elf und deren Anhänger eine, nach wie vor, schwärende Wunde, die nun mit einem Sieg gegen die SG geschlossen werden soll. Kurzum: Die Spielgemeinschaft Lauf-Obersasbach hat nichts zu verlieren, kann nur gewinnen, denn jede Favoritenbürde wiegt schwer, auch der Tabellenführer muss erst einmal den Ball an der SG. Abwehr und Torwächter Doninger vorbei bringen. Man darf gespannt sein, inwieweit der Auswärtssieg in Eisental den Kesch-Schützlingen Flügel verleiht.
Die Spieler und die Verantwortlichen der SG freuen sich über jeden Anhänger, der sie zu diesem schweren Auswärtsspiel begleitet und stimmgewaltige Unterstützung leistet. JoHo

Vorspiel:  FV Ottersweier II  – SG Lauf-Obersasbach II     13.15 Uhr 

Veröffentlicht unter Senioren | Kommentare deaktiviert für Vorschau: FV Ottersweier – SG Lauf-Obersasbach

Ergebnisse: SG Lauf-Obersasbach – SV Vimbuch      

SG Lauf-Obersasbach I –  SV Vimbuch I      2:2
Torschützen: Marius Spraul, Manuel Schmidt

Nicht nur mit Füßen, sondern auch mit „Köpfchen“, kann die Auseinandersetzung mit dem Spielgerät und dem Gegner zum Torerfolg führen. In Spielminute 76 hatte ein Gästespieler Ruhe und Zeit, um einen konstruktiven Spielaufbau einzuleiten. Zuviel Zeit, zu viele Ideen. Manuel Schmidt störte, wurde angeschossen, der Ball flog zu dem weit und frei im Abseits stehenden Daniel Syrowatka. Allein vor dem Torwart, da juckt es jeden Stürmer in den Füßen, doch Syrowatka beherrschte sich, ließ den Ball für den heran rasenden M. Schmidt liegen und der setzte die Kugel platziert ins Netz. Die Begegnung an sich war lebendig, die Kontrahenten schenkten sich nichts. Leichte spielerische Vorteile der Gäste wurden durch die Platzherren mit hoher Laufbereitschaft ausgeglichen. In Spielminute 34 nutzte Marius Spraul eine  kurzzeitige Lücke im Defensiverbund, setzte mit idealer Schusshaltung und handlungsschnell  den Ball platziert in die Maschen. In Hälfte zwei erspielten sich die Gäste im Mittelfeld ein leichtes Übergewicht, leisteten Abbrucharbeiten an der robusten Abwehrwand, rieben sich dabei wund, produzierten aber auch immer spielhemmende Fehlpässe. Letztendlich half ihnen ein Eigentor zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Danach hatte Sascha Steimel bei zwei kernigen Schüssen das Zielgerät ungenau justiert, das Gehäuse war nicht hoch genug. In Spielminute 82 herrschte bei einem Eckball Vollversammlung im SG-Strafraum. Viele Körper, viele Beine, viel Gedränge und Geschiebe und irgendwie fand, der von Impastato getretene Ball, den Weg ins Platzherrennetz. Im Gegensatz zu den Platzherren ist das Remis für die Gäste besser verträglich, birgt keine Risiken und Nebenwirkungen. JoHo

SG Lauf-Obersasbach II –  SV Vimbuch II          1:1  
Torschütze: Sebastian Drescher          
    

Veröffentlicht unter Senioren | Kommentare deaktiviert für Ergebnisse: SG Lauf-Obersasbach – SV Vimbuch      

Vorschau: SG Lauf-Obersasbach – SV Vimbuch

Mittwoch, 11. April 2018, 19:15 Uhr
SG Lauf-Obersasbach – SV Vimbuch  
An den Klassiker „Die unendliche Geschichte“ erinnert das Hin-u. Her der Austragung des Rückspiels gegen Vimbuch. Die Kesch – Schützlinge hatten nach einer Niederlagenserie völlig überraschend das ewig junge Lokalderby in Neusatz gewonnen, Selbstvertrauen getankt, wollten den Schwung mitnehmen, um eine Woche später das Heimspiel gegen den SV Vimbuch erfolgreich zu gestalten, weitere Punkte gegen den Abstieg sammeln. Daraus wurde nichts, das Spiel fiel aus. Dann folgte Versuch zwei. Daraus wurde wegen schlechter Witterung wieder nichts. Nun ist Frühling, es gibt höhere Temperaturen und nach den letzten Meldungen funktioniert auch das Flutlicht in Obersasbach, die Austragung des Rückspiels gegen Vimbuch, sollte nun möglich sein.  Der spielstarke Gegner hat  genügend  Potential, um dem Gastgeber Grenzen aufzuzeigen. Im Hinspiel dominierten die Gäste, deren Sieg war verdient. Die Kesch – Eleven stecken nach wie vor im Abstiegskampf, können aber nach dem Auswärtssieg in Eisental kräftig durchatmen, haben Distanz zu den  Mitabstiegskonkurrenten geschaffen, bzw. gehalten. Das derzeitige Tabellenbild spiegelt mittlerweile die Realität und das wahre Leistungsvermögen der Konkurrenz ab,  ausstehende Nachholspiele sind weitestgehend ausgetragen. Die Situation ist weiterhin kritisch, der  Klassenerhalt ist, nach wie vor, nicht endgültig gesichert, aber die Chancen und die Hoffnung sind merkbar gestiegen. Gelingt es dem SG. – Mittelfeld, den Spielaufbau der Gäste empfindlich zu stören, deren Angriffsversuche bereits im Keim zu ersticken, dürfte der erste Schritt zu einem Punktgewinn getan sein, aber nur dann. Beim Auswärtssieg in Eisental erwies sich die letzte Abwehrreihe um Spielertrainer Kesch, um Thomas Oberle sowie Sascha Steimel als grundsolide und schwer zu bezwingen. Darauf lässt sich aufbauen, zumal in der Abteilung Attacke Johannes Herkert, nicht mehr allein für Druck verantwortlich ist. Mit Daniel Syrowatka steht ihm mittlerweile ein Partner zur Seite, die zusammen das Sturmspiel unberechenbarer, zielführender gestalten. Auch hier liegen neue Chancen, um die Treffer-u. Punktebilanz aufzuhübschen.   JoHo

Donnerstag, 12. April 2018,  19.15 Uhr
SG Lauf-Obersasbach II – SV Vimbuch II

Veröffentlicht unter Senioren | Kommentare deaktiviert für Vorschau: SG Lauf-Obersasbach – SV Vimbuch

Ergebnisse: SC Eisental – SG Lauf-Obersasbach

SC Eisental – SG Lauf-Obersasbach 0:2
Torschützen: Nicolas Meier (ET), Marius Spraul

Das war ein fettes Fest für Spieler,Trainer, Umfeld und Anhänger der Spielgemeinschaft. Frühlingswärme, ein Sieg beim Angstgegner, die Abstiegskonkurrenz auf Distanz gehalten, dem Selbstvertrauen neue Impulse gegeben, da darf Freude aufkommen. Bereits beim ersten weiten Abschlag von SG. – Torwächter Andreas Doninger, offenbarte Eisentals letzte Abwehrreihe, bedenkliche und letztendlich spielentscheidende Schwächen, Zunächst vergaben die Einheimischen in Minute 11 eine riesige Torchance, als ein schulmäßig angesetzter Kopfball den rechten Außenpfosten des SG.- Heiligtums rasierte. Danach begann bei den Gastgebern das lange Schwimmen. Ein weiter Abschlag, es dauerte Ewigkeiten, bis der Ball in Strafraumnähe zur Verwendung anstand. Die Gästespieler Cataldo Bonanno und Daniel Syrowatka bemühten sich um die Verwertung, blieben aber außen vor, denn  ein Abwehrspieler, sowie der Torwächter starteten eine erstaunlich unkoordinierte Abwehraktion, das Gehäuse war leer und genau dorthin, wurde das Spielgerät zum Eigentor ins verwaiste Netz geköpft. Dieser Paniktreffer verunsicherte Eisentals Abwehr auf Dauer ziemlich heftig und nachhaltig. Bei vielen weiten, hohen Bällen, vornehmlich durch die Handabschläge von SG-Torwart Doninger, herrschte in der Gastgeberdefensive das reinste  Tohuwabohu. Dem Führungsausbau von Marius Spraul, in Minute 22, ging ein ein grandioser Spielzug von Johannes Herkert und dem Torschützen, der pfeilschnell in die Gasse lief und einnetzte, voraus. Kurz vor dem Pausentee folgte eine weitere, sehenswerte, Kombination durch Herkert und Syrowatka, der dann überhastet und freistehend, aus ca. drei Meter, übers Tor knallte. Die Geschichte der zweiten Halbzeit ist schnell erzählt. Die Sengül-Elf mühte sich, konnte sich aber nie schmerzhaft gegen die solide Gästeabwehr, in der Spielertrainer Marko Kesch, Sascha Steimel und Thomas Oberle herausragten, durchsetzen. Im Gegenteil, für die Gäste boten sich immer wieder qualitativ beste Kontermöglichkeiten und hochkarätige Torchancen, aber alles blieb ungenutzt. Die Gelegenheit, dem Torverhältnis ein ansehnlicheres Gesicht zu verschaffen, wurde teilweise leichtfertig vergeben.     JoHo

SC Eisental II- SG Lauf-Obersasbach II     2:1
Torschütze: Johannes Straub

 

Veröffentlicht unter Senioren | Kommentare deaktiviert für Ergebnisse: SC Eisental – SG Lauf-Obersasbach

Vorschau: SC Eisental – SG Lauf-Obersasbach

Samstag, 07. April 2018, 16.00 Uhr
SC Eisental I  – SG Lauf-Obersasbach I
So zuverlässig wie dem Sonnenaufgang der Sonnenuntergang folgt, so zuverlässig hat die SG seit dem Wiederaufstieg des Gastgebers, alle Begegnungen gegen Eisental verloren. Es wird Zeit, dass sich was dreht, diese Serie ein Ende findet und die Mannen um Sascha Steimel, Thomas Oberle, Lukas Bohnert und Co. nach dem überraschenden, aber lange zurückliegenden Auswärtssieg in Neusatz, mal wieder ein Ausrufezeichen setzen. Die Abstiegskonkurrenz schläft nicht und ein Erfolg würde die Sorgenfalten bei den Verantwortlichen der SG sichtlich ausdünnen.

Eisental hingegen, hat zwar im bisherigen Saisonverlauf vier Punkte mehr eingesammelt, doch kann sich die Sengül-Elf derzeit noch nicht auf kuscheligen Daunendecken räkeln und die Restsaison locker angehen. Mit Sicherheit hat der Gastgeber einen Sieg gegen die Spielgemeinschaft fest eingeplant, hat man doch mit den Gästen bisher beste Erfahrungen gemacht. Diese wiederum haben mit dem Heimspiel gegen Hügelsheim einmal mehr die Chance verpasst, dem Abstiegsgespenst – zumindest vorübergehend – Adieu zu sagen, um gerade die anstehende Begegnung mit breiter Brust und ohne lähmende Nervosität anzugehen. Kurzum: Die Kontrahenten haben Druck und klar ist auch, dass die Kesch-Elf in diesem Bereich resistenter ist. Es braucht keine Kaffeesatzleserei, um vorherzusehen, dass diese Begegnung von schlichter spielerischer Qualität sein wird, langweilig dürfte es trotzdem nicht werden.

JoHo

Vorspiel:   SC Eisental II – SG Lauf/Obersasbach II    14.15 Uhr 

Veröffentlicht unter Senioren | Kommentare deaktiviert für Vorschau: SC Eisental – SG Lauf-Obersasbach

Ergebnisse: SG Lauf-Obersasbach – TuS Hügelsheim

SG Lauf-Obersasbach I  – TuS Hügelsheim I        2:2
Die Kesch-Elf kommt nicht vom Fleck, denn allein mit Unentschieden, wird das mit dem Klassenerhalt schwierig. Auch gegen die Spargeldörfler schlug nur ein Punkt zu Buche, wobei positiv anzumerken ist, dass die Platzherren mit Beginn des Spieles, sich und ihren Anhängern beweisen wollten und konnten, dass die hohe Niederlage in Weitenung lediglich die Folge einer vorösterlichen, tiefgründigen Meditation war.

Dementsprechend drehten die Einheimischen zunächst mächtig am Rad, hatten viel Schwung, doch so richtig weh tat man dem Gegner nicht. Danach änderte sich das Bild, Hügelsheim erhöhte die Schlagzahl, produzierte veritable Torchancen, nun rannten die Platzherren dem schnellen Spiel der Gäste hinterher. Diese überboten sich im Auslassen von hochkarätigen Chancen, scheiterten am SG-Quergestänge und einem herausragend agierenden Torhüter Andreas Doninger, dessen Hände und Füße Alleingänge von Gästestürmern zum Nichts reduzierten, eine vorzeitige Niederlage verhinderten und nur einen Gegentreffer zuließen.

In Hälfte zwei hatte die Partie ein anderes Gesicht, die SG spielte wieder mit. In Spielminute 51 führte dann Daniel Syrowatka chirurgenschnittartig das Spielgerät in die Tiefe des Winkels. Jubelkracher folgten. Der Druck nahm zu, die Euphorie stieg und 14 Minuten später beulte Lukas Bohnert mit Hilfe eines gegnerischen Abwehrspielers das Gästenetz erneut aus. Etwas später hätte Endritt Havolli zum Tagesheld werden, den SG-Sieg eintüten können, drei Punkte unter Dach und Fach bringen. Doch es blieb bei dem Vorhaben und der Absicht. Stattdessen schockte Gästespieler Pütz in Spielminute 77 die Gastgeber. Sein Treffer ließ die Siegeshoffnungen zum unerfüllten Traum werden.

SG Lauf-Obersasbach II – TuS Hügelsheim II     3:3
Torschützen waren Johannes Straub, Matthias Fahrner und Markus Ringwald.

JoHo

 

 

Veröffentlicht unter Senioren | Kommentare deaktiviert für Ergebnisse: SG Lauf-Obersasbach – TuS Hügelsheim

Vorschau: SG Lauf-Obersasbach – TuS Hügelsheim

Donnerstag, 29. März 2018, 19.30 Uhr
SG Lauf-Obersasbach I – TuS Hügelsheim
Warme, wohlige oder eiskalte, fröstelnde Dusche? Diese Frage werden sich die Anhänger der Spielgemeinschaft, unter dem Eindruck der letzten beiden Auftritte der Kesch-Elf, stellen. Binnen Wochenfrist wurden sie, geradezu brutal, auf eine rasende Achterbahnfahrt mit beschwingten Höhenflügen und tiefen Abstürzen geschickt. Einem beachtlichen, großartigen Auftritt, bei dem der Tabellenzweite und Meisterschaftsmitfavorit Sasbachwalden am Rande einer Niederlage taumelte, folgte eine herbe Klatsche in Weitenung, bei der man dem Gastgeber einen wunderschönen, lockeren Fußballnachmittag bescherte, niemals Zugriff auf das Spielgeschehen fand. Die Spargeldörfler sind solchen Gefühlsschwankungen nicht ausgesetzt, haben sich im Mittelfeld komfortabel eingerichtet. Anders steht es um die Einheimischen. Sie brauchen jeden Punkt, um auch in der kommenden Saison in derselben Liga zu spielen. Es bleibt zu hoffen, dass die Defensive der Platzherren wieder zur gewohnten Stabilität zurückfindet, zumindest in diesem Bereich zum Platzhirsch wird, denn in der gegnerischen Hälfte wird sich das verletzungsbedingte Fehlen von Johannes Herkert arg bemerkbar machen. Somit ist es geradezu zwingend, dass Daniel Syrowatka seinen Treffern aus den letzten beiden Spielen weitere hinzufügt oder Manuel Schmidt einen seiner sehenswerten Freistöße im Netz unterbringt und damit die Basis für zumindest einen Gewinnpunkt gelegt ist. Dies wäre bitter notwendig, denn auf die Punktverluste der Mitabstiegskandidaten kann man sich nicht immer verlassen. Den Klassenerhalt müssen die Kesch-Schützlinge schon aus eigener Kraft schaffen.
Joho

Vorspiel:   Mittwoch 28. März 2018,  19.30 Uhr 
SG Lauf/Obersasbach II – Tus Hügelsheim II 

Veröffentlicht unter Senioren | Kommentare deaktiviert für Vorschau: SG Lauf-Obersasbach – TuS Hügelsheim

Ergebnisse: SV Weitenung – SG Lauf-Obersasbach

SV Weitenung I – SG Lauf-Obers. I           5:1  
Tor: Daniel Syrowatka

SV Weitenung II – SG Lauf-Obers. II        0:1 
Tor: Michael Edling  

Veröffentlicht unter Senioren | Kommentare deaktiviert für Ergebnisse: SV Weitenung – SG Lauf-Obersasbach