„Jahresabschluss“ gegen Ottenhöfen II

SGL I – FC Ottenhöfen II
am 13.12.2015 in Obersasbach
Weihnachten steht vor der Tür, einmal noch wird in diesem Jahr um Punkte gekämpft, bevor die Freude auf das Fest und das Genießen von selbst gebackenen Plätzchen mit den Liebsten aufkommt. Die Edling-Schützlinge dürften reichlich Geschenkempfänger haben, nur keiner der SG-Akteure wird daran denken, die Gäste mit Gaben zu beglücken, denn für diese war bereits, im Hinspiel am 30. August, Bescherung. Damals spielten die SGler Grottenschlecht, verflüssigten sich, bei hohen Außentemperaturen, geradezu. 5:0 ging man damals unter.

Die SG kaute noch lange an diesem Debakel, wurde ein wenig später bei der veredelten Reserve des Oberligisten Oberachern noch einmal mit 9:1 kräftig gerupft. Hingegen scheinen die Spieler um Spielertrainer Mohr, Opfer ihres grandiosen Sieges gegen die SG geworden zu sein, denn danach ging es ungesichert, im freien Fall, bergab.Bei der SG ging es wahrlich nicht schwindelerregend aufwärts, doch Ottenhöfen hat man überholt, und zwar deutlich. Die Achertäler sind mittlerweile Tabellenvorletzter, haben gegenüber den Edling-Eleven einige Tore weniger erzielt.

In diesem Licht betrachtet, scheint der kommende Gegner sein Pulver im Vorspiel verschleudert zu haben oder die Kartuschen sind feucht geworden. Wie dem auch sei. Die Mohr-Schützlinge wurden bereits – ohne deren damalige Leistung kleinzureden – reichlich beschenkt und das sollte reichen. Gebetsmühlenartig wird Trainer Edling darauf hinweisen, dass mit einem Sieg das Ziel Klassenerhalt feste Konturen annimmt und die Gäste auf beruhigendem Abstand gehalten werden. Diese können mit Torerfolgen nicht gerade glänzen. Wenn Torjubel erschallte, standen regelmäßig Spielertrainer Mohr und allen Dingen Valon Lalinovci, Pate. Gelingt es, diese Bannerträger zum Stehen zu bringen, können die Mannen um Peter Zimmer, Lukas Bohnert, Johannes Herkert u. Dominik Frank die hohe Hinspielniederlage endlich vergessen, mit gehörigem Optimismus in die Restsaison gehen und gelöst der frohen Weihnachtsbotschaft zuhören.

Das Vorspiel beginnt um 12.45 Uhr.

JoHo

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.