Ergebnisse: SG Lauf-Obersasbach – SV Leiberstung

SG Lauf-Obersasbach I – SV Leiberstung I    3:0
Tore: Marco Steimel (2x), Gino Peugler

Mein lieber Schwan – klar, deutlich und kaum vorstellbar: Der  Sieg gegen die Gäste aus dem Ligawesten. Nichts da mit Sommerfußball und gemütlichem Saisonfinale. Schon in Minute 6 servierte der glänzend aufgelegte Gino Peugler einen Zuckerpass auf Marco Steimel, der mit Körpertäuschung sich den Raum für einen präzisen Flachschuss schuf,  dann das Netz zittern ließ. Die Gäste blieben ungerührt. Angeführt von dem brandgefährlichen, nie aufgebenden Klassestürmer Philipp Feist, – in vielen Aktionen von Robin Zweigle kongenial begleitet -, produzierten sie Torchancen zuhauf. Ein glänzend disponierter Netzschoner Andreas Doninger hielt sein Heiligtum rein, parierte Kracher von Feist und Nico Hartmann. In Minute 34 dann ein Tor zum Zungeschnalzen. Das Spielgerät flitzte ausgehend von Lukas Bohnert, Thomas Oberle und G. Peugler zu M. Steimel, der fast schon unterkühlt die Führung ausbaute. Eine Minute später dann die Vorentscheidung. Jungfuchs Peugler ließ die Gästeabwehr blass aussehen, narrte seine Gegenspieler und schoss ruhig, überlegt sein Tor. Nach dem Wechsel wollten die Gäste die Wende. Feist und Co. scheiterten wiederholt an Schlussmann Doninger, das Spiel der Einheimischen verlor Druck, die Partie verflachte – auch wegen der einsetzenden Wechsleritis.  Selbst der Auftritt von Arton Idrizi, der in vielen Begegnungen des letzten Jahrzehnts immer wieder Leiberstunger Siege produzierte, konnte den überraschenden und verdienten Sieg der Einheimischen nicht gefährden.

Vorspiel: SG Lauf-Obersasbach II – SV Leiberstung II    3:2
Tore: Markus Bäuerle, Johannes Straub, Jonas Lepold

Vor dem Spiel wurden durch den ersten Vorsitzenden Jochen Doninger Spieler verabschiedet, die zum Teil über viele Jahre hinweg und aus der Jugend kommend, ihrem Heimatverein die Treue gehalten, zu einer positiven Außenwirkung des SV Lauf beigetragen und an vielen Erfolgen bis hin zum Aufstieg und mehrjährigem Verbleib in der Bezirksliga maßgeblich beigetragen haben. Der Verein bedankt sich bei Philipp Zink, Marco Steimel, Andreas Striebel und Mathias Fahrner, die schon ab der C-Jgd. überragende sportliche Leistungen boten, mit ihren jeweiligen Mannschaften zahllose Meisterschaften erspielten und ihren persönlichen Zenit in der Bezirksliga fanden. Sie waren in glanzvollen Zeiten herausragende Vertreter des SV Lauf und hielten auch in den letzten, sportlich viel schwierigeren Jahren, zu ihren Spielfreunden und zum Verein. Auch Nico Reimert war immer da, wenn es galt, brachte sich für die jeweiligen Mannschaften und für den Verein ein, war stets zuverlässig, spielte in jeder Klasse jede Position, gab sein Bestes, wo immer er gebraucht wurde. Verlassen werden die Spielgemeinschaft Lukas Bohnert, Sascha Weber und Cataldo Bonanno . Während Lukas Bohnert und Sascha Weber die Fußballschuhe an den Nagel hängen wollen, wechselt Bonanno nach Gamshurst. Die Spieler des SV Obersasbach werden im Rahmen des Sportfestes in Obersasbach verabschiedet. Wie bereits mehrfach berichtet, bricht auch Spielertrainer Marko Kesch, der in Lauf beispielgebende Arbeit abgegeben hat, seine Zelte ab. Die besten Wünsche des Vereins begleiten ihn auf seinem Weg. JoHo

Die SG Lauf-Obersasbach beendet somit die Saison 2017/2018 auf dem 10. Tabellenplatz:

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.