Vorschau: SG Lauf-Obersasbach – TuS Hügelsheim

Donnerstag, 29. März 2018, 19.30 Uhr
SG Lauf-Obersasbach I – TuS Hügelsheim
Warme, wohlige oder eiskalte, fröstelnde Dusche? Diese Frage werden sich die Anhänger der Spielgemeinschaft, unter dem Eindruck der letzten beiden Auftritte der Kesch-Elf, stellen. Binnen Wochenfrist wurden sie, geradezu brutal, auf eine rasende Achterbahnfahrt mit beschwingten Höhenflügen und tiefen Abstürzen geschickt. Einem beachtlichen, großartigen Auftritt, bei dem der Tabellenzweite und Meisterschaftsmitfavorit Sasbachwalden am Rande einer Niederlage taumelte, folgte eine herbe Klatsche in Weitenung, bei der man dem Gastgeber einen wunderschönen, lockeren Fußballnachmittag bescherte, niemals Zugriff auf das Spielgeschehen fand. Die Spargeldörfler sind solchen Gefühlsschwankungen nicht ausgesetzt, haben sich im Mittelfeld komfortabel eingerichtet. Anders steht es um die Einheimischen. Sie brauchen jeden Punkt, um auch in der kommenden Saison in derselben Liga zu spielen. Es bleibt zu hoffen, dass die Defensive der Platzherren wieder zur gewohnten Stabilität zurückfindet, zumindest in diesem Bereich zum Platzhirsch wird, denn in der gegnerischen Hälfte wird sich das verletzungsbedingte Fehlen von Johannes Herkert arg bemerkbar machen. Somit ist es geradezu zwingend, dass Daniel Syrowatka seinen Treffern aus den letzten beiden Spielen weitere hinzufügt oder Manuel Schmidt einen seiner sehenswerten Freistöße im Netz unterbringt und damit die Basis für zumindest einen Gewinnpunkt gelegt ist. Dies wäre bitter notwendig, denn auf die Punktverluste der Mitabstiegskandidaten kann man sich nicht immer verlassen. Den Klassenerhalt müssen die Kesch-Schützlinge schon aus eigener Kraft schaffen.
Joho

Vorspiel:   Mittwoch 28. März 2018,  19.30 Uhr 
SG Lauf/Obersasbach II – Tus Hügelsheim II 

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.