AH gewinnt trotz Unterzahl das Hallenturnier in Rheinbischofsheim

20140208_ahZum 32. Mal veranstaltete die AH des VFR Rheinbischofsheim Ihr Hallenturnier. Nach zwei 3. Plätzen in Bühlertal und Bühl und zuletzt einem 4. Platz in Freistett gelang den Mannen um Ersatzkapitän Frank Baumert endlich wieder ein Turniersieg. Ohne Niederlage erreichte man das Endspiel gegen den alten Wiedersacher SV Bühlertal. Das Duell war bis zur letzten Sekunden spannend und hart umkämpft.

Lauf war durch einen fulminanten Schuss von Stefan „Haudruff“ Weiser früh in Führung gegangen. Bühlertal glich kurze Zeit später durch Schröer aus. Michael Lang stellte die Weichen auf Sieg.  Er traf aus kurzer Distanz. Hektisch wurde es dann durch eine Zeitstrafe für Lauf. Mit Mann und Maus wurde nun clever verteidigt. Am Ende hieß es 3:1 für Lauf!

Spieler des Abends aus Laufer Sicht war „Ballfänger“ Uli Metz. Er sorgte in der 32 jährigen Turniergeschichte für ein Unikum. In gleich zwei Vorrundenspielen nacheinander wurde er für jeweils zwei Minuten des Feldes verwiesen.

20140208_ah

Eingesetzte Spieler:
Metz, Bäuerle, Doninger Jochen, Doninger Heiko, Falk, Deschl, Lang, Weiser, Biniok, Baumert.

Dieser Beitrag wurde unter Alte Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.