C-Junioren scheitern im Pokalhalbfinale

SG Lauf – FC Ottenhöfen 5:6

Endstation im Halbfinale für die SG Lauf

Im Halbfinale des Bezirkspokals hatte die SG Lauf mit dem FC Ottenhöfen einen sehr schwerer Gegner zu Gast. Desweiteren musste man in diesem wichtigen Spiel auf Markus Bäuerle verzichten, der sich im vorherigen Spiel gegen den SV Weitenung verletzt hatte. Doch trotz dieses Ausfalls zeigte sich die Heimmannschaft von Beginn an spielerisch und kämpferisch stark und stand Ottenhöfen in nichts nach. Es entwickelte sich eine muntere und ansehnliche Partie mit Torchancen auf beiden Seiten. So dauerte  es nicht lange, bis Valentin Siefermann schließlich das 1:0 für Lauf erzielte. Doch Ottenhöfen erhöhte sofort den Druck und erzielte folgerichtig wenig später den Ausgleich. Anstatt weiter nach vorne zu spielen zogen sich die Gäste jedoch zurück und ermöglichten der SG Lauf zahlreiche Torchancen. Es spielte nur noch Lauf und Ronny Ringwald erzielte mit einem schönen Weitschusstreffer das viel umjubelte 2:1. Bis zur Pause konnte man das Ergebnis durch Tore von Johannes Herkert und Valentin Siefermann sogar noch bis auf 4:1 erhöhen und ging mit einer überraschend hohen Führung in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel war der FC Ottenhöfen plötzlich wieder die spielbestimmende Mannschaft. Lauf strahlte nur noch durch Konter Gefahr aus und ließ sich zunehmend in die eigene Hälfte drängen. Als Konsequenz daraus verkürzten die Gäste schnell auf 4:2 und kurze Zeit später auf 4:3. Der Anschlusstreffer sorgte für Auftrieb und Ottenhöfen erzielte auch noch den Ausgleich. Das Spiel war gedreht, doch jetzt wurde die SG Lauf wieder offensiver und die Begegnung verlief nun ausgeglichen. Dominic Trapp sorgte kurz vor Schluss sogar für das 5:4 für die SG Lauf, allerdings hielt die Freude auf Seiten der Gastgeber nicht lange, da Ottenhöfen schnell wiederum den Ausgleich markierte. Beide Teams waren zu diesem Zeitpunkt völlig erschöpft und stellten ihre Offensivbemühungen fast gänzlich ein. So stand es nach Ablauf der regulären Spielzeit 5:5 in einer ausgeglichenen Partie.  Die folgenden zweimal 5 Minuten der Verlängerung konnte Ottenhöfen nutzen um das entscheidende Tor zum 5:6 zu erzielen und dieses Ergebnis über die Runden zu bringen. Ein Tor von Lauf hätte deren Sieg bedeutet, da man eine Klasse unter dem FC Ottenhöfen spielt. Letztendlich hatten die Gäste jedoch ein wenig mehr Glück und dürfen nun im Finale gegen die SG Achern oder den FC Lichtental antreten. Auch wenn diese Niederlage vermeidbar gewesen wäre, hat die SG Lauf eine klasse Leistung gezeigt. Mit diesem Spiel setzte man den Schlussstrich unter eine äußerst positive und erfolgreiche Pokalsaison.

Nun kann man sich vollends auf die Meisterschaft konzentrieren, die bereits am nächsten Tag entschieden werden könnte, falls man gegen die SG Neusatz gewinnen sollte.

Dieser Beitrag wurde unter Junioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.