C-Juniorinnen Bezirksmeister

Mitte Juni konnten wir voll Stolz vermelden, dass wir vorzeitig die Bezirksmeisterschaft errungen haben. Doch 3 Tage vor dem letzten Spiel wurde die Tabelle ganz gehörig durcheinandergewirbelt. Unseren Mädchen und Haueneberstein wurden durch die Abmeldung des SV Oberachern je 6 Punkte abgezogen, während dem FC Ottenhöfen alle Punkte blieben. So waren wir nur noch 2 Punkte, vor dem letzten Spiel gegen Haueneberstein, die auf den 3. Platz zurückgefallen waren, vor dem FC Ottenhöfen. Das letzte Spiel sollte also die Meisterschaft entscheiden.

Durch diese sehr spät bekannt gewordene Situation mussten wir 3 Mädchen ersetzen, denen wir durch die angenommene vorzeitige Meisterschaft freigegeben hatten. Zum Glück konnte Alesia Friedmann nach einiger Überzeugungskraft reaktiviert werden. Alesia war es dann auch, die die Mannschaft soweit ergänzte, dass mit einer Ersatzspielerin angetreten werden konnte und wir am Ende noch einen hart erkämpften 3:1 Sieg gegen Haueneberstein erreichten. Somit hatten wir die Meisterschaft doch noch gerettet. Der ganzen Mannschaft gebührt ein großes Lob, dass sie in diesem Jahr, bei nicht immer optimaler Besetzung und trotz aller aufgetretenen Schwierigkeiten, den Meistertitel mit einer tollen Kameradschaft über die ganze Runde verteidigt hat.

Bild v. li n. re, obere Reihe: Giuseppe Prisco, Simone Knopf, Johannes Deichelbohrer, Otto Lietzenmaier, Lisa Faller, Vera Wanner und Wolfgang Pauli
Mittlere Reihe: Isabelle Schmidt, Alisha Deichelbohrer, Kathrin Koch, Marissa Ursprung und Laura Abdorf
Untere Reihe: Alesia Friedmann, Alina Deuchler, Larissa Kneisel, Inga Burst und Sina Prisco

Dieser Beitrag wurde unter Junioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.