D-Juniorinnen bei den Südbadischen Hallenfußballmeisterschaften

20130217_djuniorinnenAm Sonntag, 17.02.2013 hieß es, entgegen den sonstigen Wochenendgewohnheiten, sehr früh aufzustehen. Wecken 5:00 Uhr, Abfahrt in Lauf 5:50 Uhr und in Unzhurst 6:00 Uhr. Um 8:00 Uhr in Bräunlingen angekommen wurden die Formalitäten bei der Turnierleitung, Anmeldung, Startgebühr usw., erledigt.

Nach dem Warmmachen ging es im ersten Spiel gegen den SC Sand bereits zur Sache. Unsere Mädels kamen für die Frühe eines Sonntagmorgens gut aus den Startlöchern, spielten bis vor das Sander Tor gut, standen aber mit der Chancenverwertung auf Kriegsfuß. Technisch waren wir die bessere Mannschaft. 2 Sekunden vor dem Ende kam Sand vor unser Tor, der Ball zappelte im Netz und die Schlusssirene erklang. Dieses Spiel war der erste moralische Knackpunkt und setzte sich durch das gesamte Turnier fort.

Im zweiten Spiel gegen den SC Konstanz-Wollmatingen gingen die Laufer/Unzhurster Mädels durch Marie mit 1:0 in Führung. Es lief ganz in unserem Sinne bis wir kurz vor Schluss das 1:1 Unentschieden kassieren mussten. Das war natürlich der nächste Tiefpunkt, der beim dritten Spiel gegen den SF Oberried, bei Freiburg, in den ersten 6 Minuten Nachwirkung zeigte. Unsere Mädels lagen sehr schnell mit 0:2 im Rückstand. Nun galt es aufzuholen und wir warfen alles nach vorne. Es reichte leider nur noch zur Ergebniskosmetik von 1:2. Damit war das Turnier für uns gelaufen.

Das vierte Spiel gegen den ESV Waldshut war zwar ausgeglichen, aber mit unserem Tagesglück verloren wir auch hier mit 1:2.

Im letzten Spiel gegen den bis dahin Tabellenzweiten FC Furtwangen spielten unsere Juniorinnen sich den Frust von der Seele und gewannen klar mit 4:0. Hier waren vor allem unsere „Youngsters“, Anne mit 2 Toren und Alisha herausragend. Auch Carina mit 1 Tor fügte sich gut ein. Das letzte Tor des Turniers erzielte dann Laura.

So fand der Ausflug in den Schwarzwald mit dem 5. Platz bei den Südbadischen Hallen-Futsal-Meisterschaften ein nicht ganz so positives Ende. Wir erwarteten nach den Leistungen der letzten Turniere, mit nur Siegen, etwas mehr. Nach der Rückfahrt lösten die Trainer ein Versprechen ein und ließen den Tag mit den Spielerinnen und mitgekommenen Eltern bei Meckes ausklingen.

Es spielten: Selina Lamm, Lena Lamm, Meryem Büyükasik, Laura Kauer, Marie Mühlon, Lara Brandstetter, Carina Lorenz, Alisa Dinger, Anne Metzinger, Alisha Lehr, und Felice Huck.

20130217_djuniorinnen

Vor der Siegerehrung in Erwartung des großen Preises

Dieser Beitrag wurde unter Junioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.