D-Juniorinnen gewinnen nach einem aufregenden Spiel

Einen richtigen Krimi erlebten die zahlreichen Zuschauer bei unserer Heimpremiere gegen den SV Sinzheim.

Der SVS hatte den besseren Start und ging bereits in der Anfangsphase durch einen schönen Weitschuß in Führung. Unsere Mädels antworteten mit beherzten Angriffen. Es wurde schön kombiniert und es ergaben sich viele Tormöglichkeiten. Zeitweise war es aber zum verzweifeln was an guten Möglichkeiten vergeben wurde. Allerdings war auch die Torfrau aus Sinzheim in toller Form. Eva Maria war es dann die den Bann brach und den Ausgleich erzielte. Unsere Mädels spielten offensiv weiter aber beim Abschluß fehlte weiterhin die letzte Konsequenz und manchmal auch ein bisschen Glück. Dazwischen kam der SVS immer wieder zu Kontern und einer hätte sicher zum Torerfolg geführt, wenn die Spielerin die frei auf unsere Torfrau zulief nicht gestolpert wäre. Kurze Zeit später hatten die Sinzheimer mehr Glück als sie mit dem Halbzeitpfiff die 2:1 Führung erzielten.

Es war sehr warm an diesem Abend und die ersten 30 Minuten hatte viel Kraft gekostet, trotzdem nahmen sich die Mädchen noch einiges für die zweite Halbzeit vor. Es dauerte aber 12 Minuten bis Sabrina aus spitzem Winkel den Ausgleich erzielen konnte. Dann kam das Spiel richtig ins rollen und war in den folgenden Minuten an Spannung und Dramatik nicht zu überbieten. Wir wollten nun schnell die Führung erzielen, aber die Abwehr des SVS war vielbeinig und unsere Torschüsse blieben meist in der dichten Abwehr hängen, bis sich Julia den Ball erkämpfte, einen Gegner aussteigen ließ und aus 12 Metern den Ball ins Tor jagte. Die Sinzheimer Mädchen gaben nicht auf und kamen im Gegenzug wieder zum Ausgleich als unsere Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte und der Gegner aus kurzer Distanz einschoß. Danach gab es eine kurze Unterbrechung weil die Sinzheimer Ihre gute Torfrau verletzungsbedingt  auswechseln mußten.

Unsere Mannschaft nutzte die Zwangspause, erfrischte sich nochmal mit Getränken und mobilisierte die letzten Kräfte. Es war nun ein offener Schlagabtausch. Es gab Chancen auf beiden Seiten. Sabrina war es dann die in der Mitte des Strafraums zum Schuß kam und wieder die Führung erzielte. Nun warfen die Sinzheimer nochmal alles nach vorne, unsere Abwehr konnte den Angriff abwehren und Marisa leitete gleich den Gegenangriff ein. Sie schlug einen langen Ball auf Eva Maria, die nahm den Ball an, rannte der Gegenspielerinn davon  und schoß eiskalt zum 5:3 Endstand ein. Danach war Schluß und der Jubel bei den Zuschauern und den Spielerinnen kannte keine Grenzen.

Sowohl in kämpferischer als auch in spielerischer Hinsicht war diese Spiel eine Werbung für den Mädchenfußball. Großes Lob an die Mädchen beider Mannschaften für dieses tolle Spiel.

Es spielten: Svenja Zink, Janina Sauer, Marisa Ursprung, Laura (Lulu) Amann, Eva-Maria Fischer, Sabrina Klumpp, Julia Oettermann, Sina Prisco, Lena Schmieder, Theresa Dalpiaz, Laura Kauer

Dieser Beitrag wurde unter Junioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.