D-Juniorinnen sind Bezirksmeister

D-Juniorinnen VfB Bühl – SVL 3:6 und SVL – FV Haueneberstein 7:1
Nach dem 6:3 Auswärtssieg beim Tabellenzweiten VfB Bühl ist der SG Lauf/Unzhurst der Titel nicht mehr zu nehmen.

Die Ausgangslage vor dem Spiel in Bühl war klar. Mit einem Sieg konnten wir uns die Meisterschaft vorzeitig sichern. Unsere Mädels machte diese Tatsache am Anfang des Spiels sehr nervös. Wir bekamen keinen Fuß auf den Boden. Der VfB nutzte diese allgemeine Verunsicherung und wir lagen nach 20 Minuten schier aussichtslos mit 0:3 in Rückstand. Die Bühler Mädchen fingen dann an den Vorsprung zu verwalten und ließen in ihren Angriffsbemühungen stark nach. Wir kamen dadurch besser ins Spiel und erarbeiteten uns unsere ersten Chancen. Einen fulminaten Schuß aus kurzer Entfernung konnte die Bühler Torfrau noch toll abwehren. Die nächste Möglichkeit führte dann in der 25. Minute zum lang ersehnten Anschlusstreffer durch Schirin, die nach einem schönen Zuspiel den Ball überlegt ins Tor schoss. Nur 2 Minuten später verlängerte Sabrina einen Freistoss von Marisa ins Tor zum 2:3. Mit diesem Ergebnis, das wieder alle Möglichkeiten offen ließ, ging es in die Halbzeit.

In der Halbzeit schwor man sich dieses Spiel in der zweiten Hälfte entgültig zu drehen. Mit dieser Einstellung ging es dann gleich vom dem Anstoß weg mit einem Angriff in Richtung Gehäuse des VfB, der zu einem Eckball führte. Sina brachte ihn herein und Lara schaftte es mit irgend einem Körperteil den Ball über die Linie zu bugsieren. Nach dem Ausgleich, so kurz nach der Pause waren die Mädels des VfB doch etwas demoralisiert und unsere Mannschaft drehte auf. Es dauerte aber bis zur 47. Minute bis endlich der erlösende Führungstreffer durch Sabrina fiel. Wenig später erhöhte Eva-Maria nach einem schönen Dribbling zum 5:3. Die Bühler mobilisierten nun ihre letzten Kräfte und es hätte nochmals spannend werden können wenn für uns nicht einmal der Pfosten und das andere Mal unsere Torfrau Janina gerettet hätte. Wir hatten mehr Glück und machten durch Sabrina kurz vor Schluß mit dem 6:3 alles klar.

Dieses Spiel hatte wirklich den Namen Spitzenspiel verdient. Die Bühler zeigten am Anfang das sie zu recht auf dem zweiten Tabellenplatz stehen und verlangten uns alles ab. Beeindruckend bei unseren Mädels waren der unbändige Siegeswille und der Glaube an die eigene Stärke mit der man das Spiel nach dem Rückstand noch in einen Sieg verwandelte. Das zeichnete die Mannschaft über die ganze Saison aus. Sie gab nie auf und hat auch in kritischen Situationen immer weiter gekämpft und ist dafür belohnt worden. Ein großes Glück war auch, dass wir von Verletzungen weitestgehend verschont geblieben sind. Liebe Mädels, die Eltern, Fans und Trainer sind stolz auf Euch!

Im nachfolgenden Heimspiel gegen den FV Hauenberstein war dann hauptsächlich feiern angesagt. Trotzdem wollten die Mädchen das letzte Heimspiel der Saison gewinnen, was auch mit einem klaren 7:1 Sieg gelang. Die Tore erzielten Eva-Maria 2, Sina 2, Sabrina, Lulu und Schirin.

Mit Musik, Kindersekt und einem neuen „Meisterplakat“ ging es nach dem Spiel auf eine Ehrenrunde im Aubachstadion. Die Trainer bekamen noch ihre obligatorische Dusche.
Anschließend  wurde es noch ein langer fröhlicher Nachmittag.

Herzlichen Dank an alle, die in irgendeiner Form zu diesem Erfolg beigetragen haben.

Die Meisterinnen bei der Stadionrunde:

Von links:  Svenja Zink, Sina Prisco, Marisa Ursprung, Lara Hockenberger, Laura „Lulu“ Amann, Alexandra Braun, Sabrina Klumpp, Lena Schmieder,  Eva-Maria Fischer, Janina Sauer, Schirin Gebhardt, Vanessa Doninger

Dieser Beitrag wurde unter Junioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.