D1- und D2-Juniorinnen machen Turniersieg bei Winter Event des SV Vimbuch unter sich aus

Beim beliebten Hallenturnier des SV Vimbuch in der Bühler Schwarzwaldhalle nahmen unsere beiden D-Juniorinnen-Mannschaften teil. Bereits nach zwei Spielrunden kristallisierte sich heraus, dass der Turniersieg nur über unsere beiden Mannschaften führen kann.

Der SV Vimbuch, von der Papierform her der härteste Konkurrent, wurde im ersten Spiel von unserer D1 mit 3:0 besiegt. Die D2 hatte gegen den Gastgeber mehr zu kämpfen und konnte nach einer bravourösen kämpferischen Leistung zweimal einen Rückstand aufholen, wobei das 2:2 erst 6 Sekunden vor Spielende erzielt wurde. Da die Spiele gegen alle anderen Mannschaften von unseren Mädels überzeugend gewonnen wurden, ging es im direkten Duell um den Turniersieg. Die D1 erwischte den besseren Start und ging schnell mit 2:0 in Führung. Danach gab es noch weitere gute Möglichkeiten das Spiel zu entscheiden, die aber nicht genutzt wurden. So witterten die Mädchen der D2 ihre Chance und erzielten 4 Minuten vor Spielende den Anschlusstreffer. Nun erwachte vollends der Ehrgeiz gegen die „Mannschaftkameradinnen“ nicht zu verlieren. Der Einsatz wurde schließlich belohnt und die D2 kamen kurz vor Spielschluss zum verdienten Ausgleich. Den Turniersieg sicherte sich die D1 mit 10 Punkten vor der D2 mit 7 Punkten. Überraschender Dritter wurden die Mädels des SC Eisental.

In die Torschützenliste eintragen konnten sich:
D1 Eva-Maria Fischer , Schirin Gebhardt, Sabrina Klumpp
D2 Marie Mühlon, Laura Kauer , Lena Schmieder , Karen Serrer

Ergebnisse:
SC Eisental – SG Lauf 2 0:2
SV Vimbuch – SG Lauf 1 0:3
SG Lauf 2 – SV Vimbuch 2:2
SG Lauf 1 – FC Durmersheim 3:0
SG Lauf 2 – SG Lauf 1 2:2
SG Lauf 1 – SC Eisental 7:0
SG Lauf 2 – FC Durmersheim 4:0

Es spielten:
D1: Janina Sauer, Lara Hockenberger, Laura „Lulu“ Amann, Alexandra Braun, Sabrina Klumpp, Eva-Maria Fischer, Schirin Gebhardt
D2: Selina Lamm, Meryem Büyükasik, Lena Lamm, Selina Herzog, Karen Serrer, Laura Kauer, Marie Mühlon, Lena Schmieder

Dieser Beitrag wurde unter Junioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.