Derbyzeit – SVL empfängt SV Sasbach

SV Lauf I – SV Sasbach I

am 30. Mai 15:00 Uhr

Die Spieler scharren mit den Hufen, kleinere Blessuren werden verdrängt, das Umfeld ist elektrisiert; es ist Derby-Zeit. Lokalrivale und Nachbar Sasbach tritt in Lauf an. In dieser ewig jungen Begegnung braucht keiner der Spieler auf die Jagd getragen zu werden, müssen sich die Trainer nicht den Mund trocken reden, da läuft vieles von alleine. Ab den 90er Jahren des vorigen Jahrhunderts stand dieses spannungsgeladene Duell nicht auf dem Spielplan beider Vereine, denn Sasbach spielte in der Bezirksliga und Lauf immer eine Etage darunter. Mit dem Aufstieg von Lauf in der Saison 2008/2009 kommt es nun zur vierten Begegnung beider Kontrahenten. Zweimal hatte Sasbach Heimvorteil und dabei jeweils mit 2:1 gewonnen, was dem Gastgeber in seinem Heimspiel, mit demselben Ergebnis, auch gelang. Die Hock-Schützlinge sind nun am Zug und können mit einem Sieg die Bilanz der „Neuzeit“ ausgleichen.

Die Mannen um Spielertrainer Oldach mussten in dieser Saison den Abgang der Retsch – Brüder verkraften, die Jahre lang dem Sasbacher Offensivspiel Druck und hochwertige Qualität verliehen. Zusammen mit Oldach ergab das ein hochklassiges Stürmertrio, das manche Abwehr in Grund und Boden spielte. Die Gäste – und das spricht für sie – haben diese Abgänge weggesteckt, spielen eine respektable Saison und das Sahnehäubchen obendrauf, wäre ein Sieg beim Nachbar. Die Hock – Schützlinge haben in den Monaten November, Dezember, sowie teilweise im März  in einem Furcht erregenden Leistungsloch gesteckt, haben sich aber in den letzten Heimspielen, mit teilweise beachtlichen Leistungen, am eigenen Schopf aus dem Sumpf gezogen.

Das Vorspiel verlor Lauf bei schäbigem Wetter trotz Führung verdient, weil die Stefan Weiser u. Co über die ganze Spielzeit gesehen, nicht konstant genug spielten, zu viele Schwächeperioden hatten. Gelingt es Peter Zimmer, Matthias Fahrner, Dominik Frank, Michael Lang sowie dem A-Jgd. Spieler Daniel Schmidt, die in den letzten Spielen erbrachten Leistungen zu bestätigen, darf Lauf mit Zuversicht in diese spannungsgeladene Auseinandersetzung gehen. Was Stefan Weiser, Jens Deschl, Matthias Ams, Benedikt Schmieder und Torwart Doninger können, weiß man ohnehin. Es wird spannend. Hoffentlich bei schönem Wetter.

Das Vorspiel beginnt um 13:15 Uhr.

JoHo

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.