E-Juniorinnen sind Hallenbezirksmeister

Am Sonntag den 01.02.08 fanden in Ottenhöfen die Hallenbezirksmeisterschaften statt. Insgesamt gingen 5 Mannschaften an den Start. Spielmodus war jeder gegen jeden.

Im ersten Spiel hatten wir es mit dem VFB Bühl zu tun. Wir hatten einen guten Start. Es war nicht einmal eine Minute gespielt, da faßte sich Julia ein Herz und schoß den Ball, fast von der Mittellinie, hoch auf das gegnerische Tor. Die Torfrau des VFB konnte nur noch zusehen wie sich der Ball ins linke obere Toreck senkte und es hieß 1:0. Nun folgten natürlich wütende Angriffe des VFB und unsere Abwehr hatte Schwerstarbeit zu verrichten. Doch mit Glück und Geschick konnten wir den knappen Vorsprung über die Zeit retten. Eine gute Basis für den weiteren Turnierverlauf war gelegt, da der „vermeintlich“ schwerste Gegner besiegt wurde.

Das dem nicht so war bekamen wir im zweiten Spiel gegen den SV Mörsch zu spüren. Lange Zeit wogte das Spiel hin und her. Das Zusammenspiel klappte besser als im ersten Spiel, doch der SVM war sehr gefährlich und bei einigen Angriffen hatten wir es unserer Torfrau Laura zu verdanken, daß wir nicht in Rückstand gerieten. Mit tollen Flugeinlagen und Reflexen hielt sie unser Tor sauber. Dann führte ein schöner Spielzug 3 Minuten vor Schluß zum 1:0. Nach Zuspiel von Julia konnte Sabrina mit einem satten Schuß die Führung erzielen. Der Jubel unserer Fangemeinde war groß. Doch die Freude hielt nicht lange. Fast im Gegenzug kamen die Mörscher über die linke Seite nach vorne. Die Stürmerin schoß auf das kurze Eck und der Ball war im Tor. Doch mit einem Unentschieden wollten sich unsere Mädels nicht zufrieden geben. Sie warfen alles nach vorne, und unser Kampfgeist wurde belohnt. Naomi kam halbrechts an den Ball, und mit einem fulminanten Schuß ins lange Eck konnte sie 6 Sekunden vor Schluß den Siegtreffer erzielen. Das war an Spannung kaum zu überbieten und der Jubel kannte keine Grenzen.

Nun meinten wir wir könnten es gegen den SV Sinzheim etwas langsamer angehen lassen da wir diese Mannschaft bisher immer relativ locker besiegt hatten. Doch an diesem Tag wuchsen die Spielerinnen des SVS über sich hinaus. Angriff auf Angriff rollte auf unser Tor. Unsere Abwehr mit Marisa und Julia hatten alle Beine voll zu tun. Und so kam es, wie es kommen mußte. Durch eine Unachtsamkeit in unserem Abwehrzentrum kam eine Stürmerin des SVS an den Ball, konnte frei auf unser Tor zulaufen und mit einem harten Schuß ins linke obere Toreck die Führung erzielten. Das war ein Schock, doch die Mädels kämpften. Unser Mittelfeldrenner Jessica konnte sich einen Ball erobern, nach vorne spielen auf Sabrina, die paßte weiter auf Naomi und Naomi vollstreckte zum 1:1. Nun dachten wir den Gegner in den Griff zu bekommen, aber der SVS spielte weiter stark und wir wurden richtig in die Defensive gedrängt. In dieser Drangperiode zeigte sich ein ums andere Mal die Klasse unserer Torfrau Laura. Sie meisterte die schärfsten Torschüsse und brachte die Stürmer des SVS zur Verzweiflung. Einfach Spitze! Dank dieser tollen Torwartleistung retteten wir das Unentschieden über die Zeit.

Vor dem letzten Spiel des Turniers, das wir gegen den SV Vimbuch zu bestreiten hatten, lag der SV Mörsch mit 9 Punkten an der Tabellenspitze. Wir hatten 7 Punkte und mußten somit unbedingt gewinnen um den Turniersieg zu erringen. Das wußten natürlich auch unsere Mädels und so begannen wir sehr nervös. Der SVV hatte gute Möglichkeiten in der Anfangsphase in Führung zu gehen, konnte diese aber nicht nutzen. Mitte der Spielzeit kamen wir besser ins Spiel, hatten auch unsere Chancen, aber der Ball fand nicht den Weg ins Tor. Und so verrann die Zeit. Unsere Fans spürten, daß die Mannschaft Unterstützung brauchte. Lautstark und mit allerlei Utensilien wie Trompeten, Klappern, Tamburins und andere „Klanginstrumenten“ wurde unsere Mannschaft nach vorne getrieben, und als alles nichts mehr half, dachte sich Marisa jetzt zieh ich einfach mal ab. Aus große Entfernung fand der Ball den Weg ins Tor. Allerdings auch mit Unterstützung der gegnerischen Torfrau. Die Halle bebte. Nun wollte der SVV unbedingt den Ausgleich, und der, angefeuert natürlich auch von den Spielern und Anhängern des SV Mörsch, startete eine Schlußoffensive. Dabei kamen noch zwei hochkarätige Torchancen heraus, die aber wiederum in toller Manier von Laura gemeistert wurden. Dann war das Spiel aus. Wir hatten es geschafft. Hallenbezirksmeister 2008 ist der SV Lauf!

Ein toller Erfolg der hart erkämpft wurde, und bei dem wir auch manchmal das Glück des Tüchtigen hatten. Kompliment an die Spielerinnen die alle ihr Bestes gegeben haben. Als Belohnung gab es bei der anschließenden Siegerehrung eine Siegerurkunde, einen Spielball und für jede Spielerin eine Goldmedaille. Danach bedankte sich die Mannschaft bei unseren tollen Fans, die durch ihre lautstarke Unterstützung mit zum Erfolg beigetragen hatten. Als besondere Überraschung gab es für die Mädels noch einen neuen Trainingsanzug.

Für den SV Lauf spielten:

Im Tor Laura Kauer, Svenja Zink
Abwehr: Marisa Ursprung, Julia Oettermann, Eva-Maria Fischer
Mittelfeld: Sina Prisco, Naomi Deuchler, Jessica Maurath, Janina Sauer
Angriff: Marie Mühlon, Sabrina Klumpp

Dieser Beitrag wurde unter Junioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.