Ergebnisse: FC Lichtental – SG Lauf-Obersasbach

FC Lichtental I – SG Lauf-Obersasbach I      4:0
Die SG Lauf-Obersasbach tritt auf der Stelle, bleibt auch nach dem fünften Spieltag ohne Punktgewinn. Der klare Sieg des Gastgebers war verdient, war aber nicht Ausdruck einer totalen Souveränität, eines Sieges, der mit der Leichtigkeit des Seins gegen einen wehrlosen Gegner erzielt wurde.  Nach dem frühen Führungstreffer durch Max Edelmann, der zwei seiner Chancen (16.u. 78. Minute) in klasse Manier zu Toren veredelte, hatten die Bilici-Schützlinge Wasser unter dem Kiel, produzierten Chancen minderer Qualität, aber auch der Güteklasse 1. In den Minuten 29, 30 schrien kernige Schüsse von Manuel Schmidt nach dem Ausgleich, doch Torwart Welti bekam einmal, sehr mühsam, den Ball unter Kontrolle und kurz danach streifte der Ballon das Quergestänge. Wenig später stand Jannik Storz unbedrängt frei, hatte freie Sicht, doch konnte er, was selten passiert, diese Premium-Chance nicht nutzen. Es war die Zeit, in der auch Markus Ringwald zu wenig aus seinen Kopfballmöglichkeiten machte. Lichtental kam zurück, profitierte in den Minuten 40 und  64 von einem schweren Individualfehler und einem Eigentor der Gäste. Edelmann und Co. nutzten die Gunst der Stunde, dominierten einen nun demoralisierten Gegner. Zwar hatten Johannes Herkert und Said Saglam noch mehr oder weniger halbgare Möglichkeiten, doch das Spiel war gelaufen. Sturmass Edelmann machte den Endstand sehenswert perfekt, ließ dem fehlerlos haltenden SG-Schlussmann Fabio Aulicino keine Chance. Fazit: Die SG wurde unter Wert geschlagen, was die Leistung des Gastgebers in keiner Weise schmälern soll. (JoHo)

FC Lichtental II – SG Lauf-Obersasbach II      3:1
Tore: F.Obert 

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.