Ergebnisse: FC Lichtental – SG Lauf-Obersasbach

FC Lichtental I – SG Lauf/Obersasbach I     1:1
Tor: Johannes Herkert 

Wer den Braten zur rechten Zeit riecht, sitzt als erster am Tisch… Johannes Herkert war es, der in Minute 43 die Schwierigkeiten der Innenverteidigung bei der Verarbeitung einer weiten Ergün Bilici-Vorlage erahnte, entschlossen sich die Kugel schnappte, unwiderstehlich davon zog, einen fulminanten Flachschuss im Netz versenkte. Schon zuvor (7) brannte es im Strafraum der Platzherren lichterloh. Ein ideal gezirkelter Eckball von Manuel Schmidt produzierte ein veritables Chaos. Lichtental taumelte, bekam keinen Zugriff auf den Ball. Im Sekundentakt gelang der SG nicht, die Kugel freudebringend zu entsorgen. Lukas Bohnert, Markus Bäuerle u.a. scheiterten mit krachenden Schüssen an einer Körperwand. Dieser Warnschuss verfehlte seine Wirkung nicht, der Gastgeber spielte zwar nett auf, doch schmerzhafter Druck sieht anders aus. Was ein klug strukturiertes Mittelfeld mit den Ballfängern Markus und Daniel Bäuerle, sowie Raumdeuter und Balllieferant Jannik Storz nicht verhindern konnte, wurde vom letzten Abwehrriegel, in der Leon Schaufler, in seinem ersten kompletten Bezirksligaspiel, eine respektable Leistung bot, unschädlich gemacht. Lediglich einmal schoss der Puls im Gästelager in kritische Höhen, als Torsteher Andreas Doninger den Kracher von Patrik Weiler, bravourös abwehren musste. In Spielhälfte zwei mussten die Platzherren noch mehr tun. Torjäger Ganster lag zwar immer noch gut vertäut im Hafen, dafür drehten die Herren Hinkel, Weiler und Dahir Ali auf. In den Minuten 52 u. 55 kratzte erst Markus Bäuerle den Ball von der Torlinie, dann starb bei den Gastgebern der Torschrei auf den Lippen. A. Doninger fischte mit einer Blitzreaktion und beeindruckender Flugeinlage einen Hinkel-Kopfball aus dem Winkel. Als Daniel Bäuerle das Spielfeld verließ, geriet die SG. Ordnung noch stärker ins Wanken. Bevor Clemens Wolf, mit seinem rechten Bein, eine unerlaubte Hürde aufbaute und Rudolf Hinkel per Elfmeter den Ausgleichstreffer erzielte, hatte Jonas Lepold den vorentscheidenden Treffer auf dem Fuß. Eine klasse Vorlage von L. Schaufler gab Raum und Zeit für den finalen Schuss, doch es wurde nur ein Schüsschen. Dazu passte, dass E. Bilici kurz später gelb-rote Farben vor seinen Augen funkeln sah. JoHo

FC Lichtental II – SG Lauf/Obersasbach II     2:6
Tore: Sascha Steimel (2x), Lukas Striebel (2x), Dirk Klüter, Andreas Tisch

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.