Ergebnisse: SG Lauf-Obersasbach – FC Ottenhöfen

SG Lauf/Obersasbach I : FC Ottenhöfen II 3:1
Tore: Jonas Lepold, Mohammed Keita, Müslüm Keskinoglu

In den ersten 30 Minuten demonstrierten die Hausherren, wer Koch oder Kellner ist. Jannik Storz, Thomas Oberle, Markus Bäuerle und ein leichtfüßiger, vor Spielfreude platzender, Mohammed Keita trieben den Ball und das Spiel auf das Gästetor. Die Lepold – Elf blockierte immer wieder sehr geschickt, setzte selbst Nadelstiche. Trotzdem, im Kessel brodelte der Dampf und in den Spielminuten 21 und 27 lüpfte es den Deckel. Zunächst nahm M. Keita einen klugen Pass von J. Storz auf, überspielte technisch perfekt alles Störende, flankte präzise auf Jonas Lepold, der brachte mit seinem wuchtigen Schuss, die Maschen zum Schwingen. Die hatten sich gerade beruhigt, als Keita nochmals zuschlug. Wieder ein langer eleganter Flügellauf, dem ein strammer Schuss aus unmöglichem Winkel folgte. Eine deutliche Führung, die letztlich auf die Bilici-Schützlinge wie Baldrian wirkte. Der Schlendrian schlich sich ein, immer und überall. Die Gäste nutzten diese Traumphase, kreierten Chancen. Manuel Knapp nutzte eine lang gegliederte Fehlerkette der Platzherren, die einem Missverständnis zwischen Tarik Tarhan und Schlussmann Doninger ihren Abschluss fand. Die zweite Hälfte war lange ereignislos, eigentlich zum Gähnen. Erst in der Schlussphase wurden die Einheimischen wieder agil und gefährlich. Said Saglam, Markus Ringwald und J. Lepold, sowie Müslüm Keskinoglu hatten Chancen auf Ergebnisänderung. Dies ließ ein überzeugender Torwart Michael Bühler nicht zu, so dass lediglich Keskinoglus Treffer – nach einem sehenswerten Dribbling mit eiskaltem Abschluss erzielt – zu Buche schlug. JoHo

SG Lauf/Obersasbach II : FC Ottenhöfen III     1:3
Torschütze: Sebastian Münch

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.