Ergebnisse: VfR Achern – SG Lauf/Obersasbach

VfR Achern – SG Lauf-Obersasbach 3:5
2:2 nach der regulären Spielzeit (Tore Markus Ringwald und Thomas Oberle),
keine Tore in der Verlängerung, Entscheidung nach Elfmeterschießen:

Im Elfmeterschießen trafen Jannik Storz, Tobias Weisenbach und Thomas Oberle.

Welch ein Spiel: Brütende Hitze, brennender Ehrgeiz, vergebene Großchancen, 120 Minuten im Backofen des Stadions rauf und runter und dann noch zum Finale ein Elfmeterschießen, in dem SG. – Torwächter Andreas Doninger, wie selbstverständlich, 2 Elfmeter hielt und somit die Bilici-Elf in die nächste Pokalrunde führte. Zum Helden gemacht haben Doninger seine Mitspieler, die in Hälfte eins und kurz nach der Pause beste Chancen ungenutzt liegen ließen, sowie der Gastgeber, der im zweiten Abschnitt dominierte, aber immer wieder an Netzschoner Doninger scheiterte und weitere hochkarätige Möglichkeiten verschenkte. Doch der Reihe nach: Zunächst schloss Markus Ringwald einen Sololauf über die Hälfte des Platzes mit einem platzierten Schuss in die Ecke ab, hatte unmittelbar nach Wiederbeginn den Führungsausbau auf dem Kopf, brachte aber das Spielgerät nicht ins Netz. Das sollte sich rächen, denn danach war Achern Herr im Haus, spielte die Gäste nieder, erzielte durch einen verwandelten, berechtigten Handelfmeter den Ausgleich und etwas später den Führungstreffer. Der Schock saß tief, es dauerte bis die SG wieder ins Spiel fand. In den Schlusssekunden drang Thomas Oberle in den Strafraum ein, wurde heftig attackiert, vollstreckte den fälligen Elfmeter eiskalt. Der Ausgleich war da, 30 Minuten qualvolle Verlängerung ohne weitere Tore folgten. Thomas Oberle, Jannik Storz und Tobias Weisenbach verwandelten ihre Strafstöße beeindruckend sicher, fast schon ungerührt. Ergün Bilici gab dem Ball soviel Effet mit, dass dieser flach und hoch im Gehäuse umher irrte, den Torwart handlungsunfähig werden ließ und danach im Spielfeld zur Ruhe kam. Das war nicht entscheidend, denn Andreas Doninger ließ am SG-Sieg keine Zweifel aufkommen. JoHo

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.