Extrem bitteres Pokalaus der A-Junioren

A-Junioren-Bezirkspokal SG Lauf – SG Bad Rotenfels 1:2 n.V.
Im Achtelfinale des Bezirkspokals traf die SG Lauf mit der SG Bad Rotenfels auf einen ambitionierten Gegner, der außerdem eine Klasse höher am Ligaalltag teilnimmt.  Von einem Qualitätsunterschied konnte jedoch keine Rede sein und von Beginn an entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit Torchancen auf beiden Seiten. Zwar musste die Heimmannschaft weiterhin durch Verletzungen dezimiert antreten und während der Begegnung auch noch die Ausfälle von Markus Bäuerle und Ronny Ringwald verkraften, dennoch hielt man sofort gut dagegen.

Den ersten Treffer konnten die Gäste verzeichnen, die über ihre schnellen Stürmer zum Torerfolg kamen. Die Laufer Antwort folgte aber nur wenig später mit einem Freistoß von Ronny Ringwald, den Simon Bartmann per Kopf zum Ausgleich verlängerte. Mit einem gerechten 1:1 gingen die Mannschaften in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte bot sich dasselbe Bild. Beide Teams zeigten ein ansehnliches Spiel, verpassten es aber, sich in der Offensive entscheidend durchzusetzen und die Führung zu erzielen. Somit passierte nichts mehr, eine Verlängerung von zweimal 15 Minuten war die Folge.

Aufgrund des Klassenunterschiedes wäre der Bezirksligist bei einem Unentschieden nach der Verlängerung ausgeschieden. Die Laufer Marschroute beschränkte sich also vor allem auf das Verwalten des Ergebnisses. Man setzte die Vorgabe auch gut um und agierte defensiv stabil. Doch als Bad Rotenfels zwei Minuten vor Schluss einen unberechtigten Freistoß zugesprochen bekam und aus diesem unglücklich das 1:2 resultierte, löste sich der Traum von der nächsten Runde in Luft auf.

Am Ende stand eine unglaublich bittere Laufer Niederlage zu Buche. Man wurde für die starke Leistung nicht belohnt und muss sich nun vollkommen auf die Liga konzentrieren. Das Kapitel Bezirkspokal ist für die Saison 2012/2013 damit beendet.

Dieser Beitrag wurde unter Junioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.