Guter Start der D1 Juniorinnen in die Rückrunde

Die Vimbucher legten in den ersten Minuten los wie die Feuerwehr. Unsere Mädchen, besonders die Abwehrreihe mit Lara, Laura, und Svenja hatte alle Beine voll zu tun um das von Janina gehütete Tor sauber zu halten. Bei zwei Szenen stand uns auch das Glück zur Seite und wir überstanden die stürmische Anfangsphase des Gegners.

Es gelang nach 10 Minuten uns aus der Umklammerung zu lösen und Sabrina konnte trotz Sonderbewachung einen herrlichen Pass auf Eva-Maria schlagen, die spurtete los und schloss überlegt zum 1:0 ab. Ähnlich auch das 2:0 wiederum durch Eva-Maria. Unwiderstehlich drang sie in den Strafraum ein, lies durch einen geschickte Körpertäuschung die gesamte Abwehr aussteigen und schob den Ball überlegt ins Tor. Durch zwei Weitschüsse von Sabrina, die an diesem regnerischen Tag ein gutes Mittel waren um zum Torerfolg zu kommen, erhöhten wir bis zur Pause auf 4:0.

Anfang der zweiten Halbzeit bäumten sich die Vimbucher nochmals auf und erzielten nach einer Ecke das 1:4. Danach übernahm dann unsere Angriffsreihe wieder das Kommando. Eva-Maria konnte mit einem schönen Schuss ins lange Eck den alten 4 Tore Abstand wieder herstellen. Unser Spiel lief nun gut und wir erspielten uns weitere Chancen durch Schirin, Lisa und Luisa.  Luisa nutzte eine davon und es stand 6:1. Nach einem unglücklichen Zweikampf musste unsere Abwehrchefin Lara das Spielfeld verlassen. Luisa rückte auf ihre Position in die Abwehrmitte. Auch mit Luisa und unterstützt von Alexandra und Alisa, die bei ihrem ersten Spiel eine super Leistung brachte, stand unsere Defensive sehr gut und Janina brauchte nur selten einzugreifen. Eine weitere Premiere erlebten dann die Zuschauer von Lisa, die ihr erstes Tor zum 7:1 erzielte. Mit einem satten Flachschuss konnten sie die Torhüterin der Vimbucher überwinden. Das kurioseste Tor des Tages erzielten die Gäste. Unsere Torfrau Janina wollte mit dem Fuß klären, schoss eine Gästespielerin an, von der der Ball zum 2:7 ins Tor prallte. Das störte aber nicht weiter. In den letzten 10 Minuten, hatten die Vimbucher unserem Angriffswirbel nichts mehr entgegen zu setzen und wir hatten Chance um Chance, aber wir konnten nur noch eine durch Sabrina zum 8:2 Endstand nutzen.  Auch wenn das 8:2 für ein klares Ergebnis  steht, haben unsere Mädchen alles geben müssen um den Gegner niederzuringen. Kompliment für diese super Leistung.

Es spielten: Janian Sauer, Lara Hockenberger, Svenja Zink, Laura „Lulu“ Amann, Alexandra Braun, Alisa Heil, Sabrina Klumpp, Eva-Maria Fischer, Luisa Andreas, Lisa Müller, Schirin Gebhardt

Dieser Beitrag wurde unter Junioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.