Letztes Spiel der Saison

FV Bad Rotenfels – SV Lauf

5.6.2010 17:00 Uhr (Samstag)

Mit einem Respekt erheischenden Schlussspurt haben die Hock-Schützlinge die letzten fünf ausgetragenen Spiele – darunter der Husarenstreich in Bühlertal – ausnahmslos gewonnen und sich auf einen Platz im vorderen Mittelfeld der Tabelle gespielt. Aller Abstiegssorgen ledig, können die Grün-Weißen nun die Fahrt in den Ort der warmen Quellen antreten. Mit im Gepäck werden sie die Erinnerungen an die deftige 0:4 Klatsche führen, die ihnen die Mannen um Trainer Luft im Vorspielt verpassten. Bis zur 66. Minute hatten damals Stefan Weiser, Matthias Ams, Benedikt Schmieder u. Co. die Begegnung offen halten können, bevor sie von den Gästen vorgeführt und niedergewalzt wurden. Das war die Zeit, in der Lauf in einem schaurigen Leistungstief steckte, was durch die herbe Niederlage extrem verschlimmert wurde. Lang, lang ist das her, aber trotz dem wahr.

Die Gastgeber verfügen über einen herausragenden Kader. Spieler wie Wittmann, Rothenberger, Nees, Benkler und Schröder haben herausragende Qualitäten und sind immer für ein Tor gut. Aus der Ferne betrachtet, spielen die Gastgeber unter ihren Möglichkeiten und können mit dem Saisonverlauf nicht vollkommen zufrieden sein. Das wird Trainer Hock verständlicherweise nicht sonderlich beschäftigen. Er wird sich vielmehr mit der Frage beschäftigen, wer die Kreise von Mittelfeldakteur Wittmann wirksam eindämmt, der im Hinspiel serienweise kluge, gefährliche Pässe schlug, selbst Tore schoss und nicht zu bremsen war. Die Erinnerungen an die  deftige Heimniederlage sollten bei Grün-Weiß nochmals die Kräfte mobilisieren, Leistungsbereitschaft wecken. Danach kann man ja im nahe liegenden Thermalbad in die wohlig warmen Becken eintauchen.

Unabhängig vom Spielausgang, haben die Spieler von Trainer Hock – unter dem Strich – eine anerkennenswerte, respektable Leistung geboten und Vorfreude auf die nächste Bezirksligasaison geschaffen.

JoHo

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.