Nachtrag: SGL empfängt Sandweier

SGL I – FV Sandweier
am 08.05.2016 um 15.00 Uhr
Die Lorbeeren sind verwelkt, die Jubelarien verklungen. Der Sieg in Varnhalt bleibt eine schöne Erinnerung, war eine Gutschrift auf ein nach wie vor defizitäres Punktekonto, mehr aber nicht. Es muss also noch nachgefüllt werden. Beste Gelegenheit hierzu hat die Edling-Elf  nun im Heimspiel gegen die Schwarz-Gelben. Lässt man einen Blick über die aktuelle Tabelle schweifen, sind die  Mannen von Trainer Thomas Gruber rein rechnerisch aus dem Gröbsten heraus, dürfen sich aber noch nicht in die Hängematte legen, darüber nachdenken, welche Ziele sie in der nächsten Saison anpeilen wollen, oder gar schon in Urlaubsträumereien verfallen.

Die SG hingegen hat mit dem Sieg im Rebland zwar die Intensivstation verlassen, geht aber immer noch leicht schwankend auf dem schwierigen Weg zum Klassenerhalt. Die beste Medizin sind in einer solchen Situation drei Punkte,  der Patient könnte danach aufrecht, mit viel Kraft und klarer Sicht, das Ziel fixieren. Die Gäste wissen, dass sie bei einem Sieg einen lästigen Konkurrenten abschütteln können. Die Heimelf steht vor einer hohen Hürde, muss ihr gesamtes Potential abrufen und gerade in der Defensive, ihre hochwertige Leistung vom vergangenen Spieltag wiederholen, weil die Gäste mit den Spielern Mazreku, Kamerla und Kreiker, Spieler in ihren Reihen haben, die den schnellsten Weg zum Tor finden und es dann es auch oft genug treffen. Auf Philipp Zink, Andreas Striebel, Markus Bäuerle warten anspruchsvolle Aufgaben. Gelingt es ihnen, diese Torgaranten einer Wurzelbehandlung zu unterziehen, eröffnen sich Räume für ein dringend notwendiges  Erfolgserlebnis.

Die Gäste bieten in der Abteilung Attacke, Feinkost aus dem oberen Preissegment an. In der Rückwärtsbewegung tun sich Lücken auf, da gibt es des öfteren Angebote zum Schnäppchenpreis. Also eine günstige Gelegenheit für die SG Torjäger Johannes Herkert und Peter Zimmer, auf Schnäppchenjagd zu gehen. Vielleicht klingt sich hierbei noch Jungstürmer Thorben Wilhelm ein. Dem SG-Spiel kann dies nur gut tun.

Vorspiele: SG II um 13.15, SG III um 11.30 Uhr gegen Mösbach II.

Alle Spiele finden in Lauf statt.

JoHo

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.