Nachtrag: SGL gewinnt 1:0 in Hügelsheim

TuS Hügelsheim I – SGL I 0:1 (0:0)
Schiedsrichter Nico Siegwart, wollte es sicher nicht, grausam für die zum Reißen gespannten Nerven von Trainer  Michael Baumann, seiner Mannschaft sowie den SG-Anhängern war es doch. Die Gäste führten sensationell, die Platzherren rannten, spielten, sahen ihre Felle davon schwimmen und der Referee wollte einfach kein Ende machen. Er ließ sich Zeit, viel Zeit. Erst in Minute 95 plus 30 Sekunden erklang der finale Pfiff, der in den Ohren der Gäste zur Sinfonie wurde.(Die Nachspielzeit war begründet). Aber dann brachen die Dämme.

Die Spieler der SG  hatten sich unendlich lieb, es gab Unmengen von Streicheleinheiten, Umarmungen, Schulterklopfen, Jubeltänze und strahlende Gesichter zu sehen. Es war Marc Baumann, der in Spielminute 61 Basis und Anlass für den finalen Glücksrausch schuf. Er war der Letzte einer Verwertungskette, die mit einer rasend schnellen Passfolge zwischen Peter Zimmer und Johannes Herkert, dessen abschließendem Schuss und einer unglücklichen Torwartabwehr begann. Dann landete der Ball bei Baumann, der schnell und entschlossen die Kugel ins Netz bugsierte. Vorher und danach gab es Gelegenheiten, ein anderes Ergebnis zu schaffen. In Hälfte 1 spielten sich die Platzherren in den Minuten 25, 37 mit beeindruckenden Kombinationen in den Strafraum. Abwechselnd waren es die Initiatoren Witkowski, Hinkel und Grimmer, die letztendlich am souverän und fehlerlos agierenden Torschützer Andreas Doninger scheiterten.  Gerade Hinkel und Grimmer hatten in Philipp Zink und Lukas Bohnert Gegenspieler, die Ihnen wie ein Schatten folgten, ihre Gefährlichkeit extrem minimierten. Als dann in Spielminute 70 A. Doninger einen grandios geschossenen Freistoß von Grimmer aus dem Winkel fischte, wurden die Beine schwerer, das Spiel der Platzherren berechenbarer. Auf Gästeseite ließ Ex-Oberligaspieler Peter Zimmer immer wieder seine Klasse aufblitzen, seine dynamischen, technisch perfekten Alleingänge aus dem Mittelfeld, die anschließenden Passfolgen mit Johannes Herkert waren oft genug eine Augenweide, führten in Minute 91 zu einer Großchance. Doch Herkerts Schuss wurde gerade noch eben vor der Torlinie abgewehrt. Ein grandioser Erfolg, nur durch eine eine geschlossene Mannschaftsleistung möglich.

TuS Hügelsheim II – SGL II 2:3
Torschützen: M.Wild, M.Spraul und ein Eigentor

JoHo

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.