Nachtrag: SGL gewinnt in Varnhalt

FC Varnhalt I – SGL I 1:3 (0:3)
Mein lieber Schwan… In der Zeit zwischen den Spielminuten 15 und 27 wurden die Varnhalter Spieler und Anhänger drangsaliert, haben sich mit  Sicherheit in die kuschelige, kerzenbeleuchtete Ecke eines warmen Wohnzimmers gewünscht, wollten vieles sein, nur nicht Zeuge und ohnmächtiger Akteur eines atemberaubenden Auftritts der Edling-Schützlinge. Das war die Zeit, in der die Gäste ein Feuerwerk zündeten, farbenfroh sprühende Raketen in den Abendhimmel jagten, drei Tore schossen. Die SG-Spieler strotzten vor Einsatzbereitschaft, Leidenschaft, sie wollten gewinnen.

Gestützt auf eine hervorragende Leistung des gesamten Defensivverbundes Thomas Oberle, Andreas Striebel, Philipp Zink, Dominik Frank, Markus Bäuerle, einem souverän haltenden Torwächter Andreas Doninger, sowie einem brandgefährlichen Peter Zimmer, der selbst zwei Tore schoss und durch seine Soli den Gegner, gerade in der ersten Halbzeit, total verunsicherte, gelang ein Sieg, der im Abstiegskampf, der Hoffnung kräftig Nahrung gibt. Thorben Wilhelm  erkämpfte sich in der 15. Minute den Ball, gab das Spielgerät auf engstem Raum auf P. Zimmer weiter, der vollstreckte eiskalt, die Leidenszeit der Platzherren begann. Sechs Minuten später war P. Zimmer erneut beeindruckend dynamisch unterwegs, wurde behindert, bedrängt und dann gefoult, ein Freistoß folgte. Es war Manuel Schmidt, der mit viel Gefühl, ausgereifter Technik – aus respektabler Entfernung – , diesen Freistoß in die Maschen setzte. Danach war die Verunsicherung  des Gastgebers greifbar. Erneut setzte P. Zimmer zu einem unwiderstehlichen Alleingang an, lief und lief, war nicht zu bremsen, beulte in Minute 27 erneut das Tornetz aus. Der gesamten Elf gebührt Respekt, weil sie nach der deutlichen Führung nicht in den Fehler verfiel, in puncto Kampf, Durchsetzungswillen nachzulassen. Varnhalt bäumte sich, immer wieder angetrieben von ihrer Leitfigur Matthias Armbruster, auf, zerrieb sich aber in vielen Zweikämpfen, die von jedem SG-Spieler angenommen und in der Mehrheit gewonnen wurden. So blieb es Amruster vorbehalten, mit einem herrlichen Freistoßtor Ergebniskosmetik zu betreiben. Mehr ließen die Gäste nicht zu.

FC Varnhalt II – SGL II 1:1
Torschütze: Tobias Weisenbach

FV Gamshurst II – SGL III 5:2
Zweifacher Torschütze war Christian Frank.

JoHo

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.