SGL empfängt am Samstag den SV Altschweier

SGL I – SV Altschweier I
am Samstag, den 23.05.2015 um 16.15 Uhr
Gibt es in der nächsten Saison ein Wiedersehen? Kommt darauf an. Müssen die Anhänger beider Lager, auf immer spannende, dramatische, zuweilen hoch emotionale Begegnungen verzichten? Nein, aber nur dann, wenn die Einheimischen, den Gästen, die bedauerlicher Weise in den sauren Apfel des Abstiegs beißen müssen, die Punkte überlassen, und sei es nur deswegen, um auch in der nächsten Saison, die anregende Stimmung am Sternenbergplatz inhalieren und nach dem Spiel, ein Schlückchen vom vorzüglichen Altschweirer Wein schlotzen zu können.

Auf dieses Vergnügen werden die Edling-Schützlinge wohl verzichten, werden nicht in die Rolle des heiligen Martins schlüpfen und das Wenige, das sie haben, teilen wollen, denn ohnehin wird sich der Trennungsschmerz in Grenzen halten, da Altschweier mit hoher Wahrscheinlichkeit schnell wiederkommen wird. Personell sind die Weichen schon gestellt. Die SG muss gewinnen, da beißt die Maus kein Faden ab und verschenkt sie auch nur einen Punkt, wird’s happig und nach Stand der Dinge, bliebe nur die vergebliche Hoffnung, dass Bühl II, Leiberstung und Baden-Baden mildtätig Punkte verschenken. Solche Hirngespinste verbieten sich, die Aktivierung sämtlicher Eigenkräfte ist gefragt. Trainer Martin Edling wird sich den Mund fusselig reden, seine Mannschaft muss ihr Potential anrufen, wobei seine Zöglinge konditionell fit und mit Löwenherzen ausgestattet sind. Noch wichtiger ist, dass er es schafft, dass seine Elf bei Anpfiff hellwach und präsent ist, und nicht wie jüngst in Baden-Oos geschehen, mit ihren Gedanken weit weg vom Spiel und Gegner, das Spiel letztendlich schon in der Frühphase verloren ist. Gerade die erfahrenen Spieler wie Andreas Doninger, Philipp Zink, Andreas Striebel sind nun gefordert, ihn speziell in diesem Bereich zu unterstützen. Gelingt es dann noch zusätzlich, die Gästeakteure Durst und Schmalz zu neutralisieren, ist auf dem Weg zum Sieg schon vieles richtig gemacht.

Die Reserven beginnen ab 14.30 Uhr.

Gespielt wird in Obersasbach.

SG III spielt ab 15.15 Uhr in Sasbachwalden.

JoHo

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.