SGL empfängt Bühl II

SGL I – VfB Bühl II
am 10. April 15:00 Uhr in Obersasbach
Rätselhaftes passiert derzeit bei der Mannschaft der SG Lauf-Obersasbach. In den Testspielen vor Rückrundenbeginn, wurden die Edling-Schützlinge, von einer Etage niedriger spielenden Mannschaften regelrecht verprügelt, wirkten dabei wehrlos, wie eine auf dem Rücken liegende Schildkröte, verloren dann die ersten beiden Punktespiele fast chancenlos, um danach in den Abstiegsduellen gegen Baden-Oos und Vimbuch, mit klaren Siegen für fassungsloses Staunen zu sorgen. Mancher Anhänger mag aus reiner Erklärungsnot die Ursachenforschung mit der Frage verknüpft haben, ob die Spielgemeinschaft einen Wechsel ihres Maskottchens vorgenommen hat. Mangels eines solchen hat sie das nicht.

Wie dem auch sei. Der Gastgeber und die Edelreservisten des Verbandsligisten befinden sich im Abstiegssumpf, brauchen jeden Punkt. Die Zwetschgenstädter wissen, dass bei einer Niederlage Perspektivenwechsel angesagt ist, weil sie in der Tabelle nach oben blicken müssen, um den Platz ihres kommenden Gegners zu verorten. Es ist ganz einfach: Hier hat man es mit einem Sechspunktespiel und purer Adrenalinausschüttung zu tun.  Man darf gespannt sein, ob es den Einheimischen gelingt, die Leistung der Vorwoche aus der Begegnung in Vimbuch zu wiederholen. Der gesamte Defensivverbund mit einem überragenden Philipp Zink und den ebenfalls überzeugenden Thomas Oberle, Markus Bäuerle und Dominik Frank bremste den zunächst hochmotivierten Gastgeber förmlich aus, brachte die Maschinerie ins Stocken.

Auf Gästeseite schmierten Peter Zimmer (der mit seinem Führungstreffer den Gastgeber ins Herz traf) und Lukas Bohnert das Getriebe, sorgten für störungsfreie Abläufe zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen, schufen Chancen für den torgierigen Johannes Herkert. Die Mannschaft setzte das Konzept von Trainer Edling um, kämpfte und spielte, wollte den Sieg. Hier liegen die Gründe für die jüngsten Erfolge. Gegen Bühl ist ähnliches gefordert, wenn man das Match offen gestalten will.

Das Vorspiel beginnt um 13.15 Uhr.

JoHo

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.