SGL empfängt Leiberstung

SGL I – SV Leiberstung I
am 19.10.2014 um 15:00 Uhr
Es gab Jahre da reduzierte sich die Spekulation um den möglichen Spielausgang, nach Sieger oder Verlierer auf die schlichte Frage, wie legt man Sturmtank Idrizi in Ketten, um dessen Tore zu verhindern. Dieser gab schlichte Antwort. Er schoss ein oder zwei Tore und das reichte. Zur Zeit ist alles noch viel schwieriger. Die Gäste stellen nun mit Schwitalski einen weiteren Vollblutstürmer, der schwächelnde Defensivreihen zur Verzweiflung bringt und ebenfalls mit Lust und Wonne die Kugel ins Netz haut.

Das allein ist schlimm genug. Geradezu hoffnungslos wird das Ganze für die Retsch-Eleven, betrachtet man die derzeitige Verfassung deren Defensive. Die Tabelle, die dort abgedruckte Zahl der Gegentore, sind ein Spiegel derer unbedarften, unzureichenden Defensivgestaltung. Gegen Fatihspor stand es nach 10 Spielminuten schon 0:2. Geradezu grausam wurde es für die SG Anhänger, im zweiten Heimspiel in Folge. Da wüteten die Reservespieler des Landesligisten Sinzheim in den hinteren Regionen der Platzherren und führten nach 25 Minuten 0:4. Autsch.

Und jetzt noch Leiberstung, besser ausgedrückt, das Duo Idrizi/Schwitalski. Diese Herren lesen mit Sicherheit auch die Sportberichte im ABB, werden mit genüsslicher Vorfreude, schwebend, den Gang nach Lauf antreten, wo die Nerven der jungen SG-Truppe frei liegen. Eine richtige Dosis Baldrian kann zwar lindernd wirken, aber wichtiger ist eine schonungslose Fehleraufarbeitung.

Nun denn. Spielertrainer Daniel Retsch ist gefordert, wird viele Einzelgespräche führen, Ursachenforschung betreiben, viel Gehirnschmalz investieren müssen, damit zumindest frühe Gegentore verhindert werden, denn eines ist auch klar: Eine Übermannschaft stellt Leiberstung nicht, was die derzeitige Ligatabelle beweist. Auch die Defensive des Gegners ist kein Hort der Ruhe und Stabilität, Chancen für Treffer sind durchaus vorhanden, Meier, Hensel, Retsch u. Co sind gefordert. Doch alles wird Makulatur, wenn die SG-Abwehrschwächen Bestand haben.

Das Vorspiel beginnt um 13.15 Uhr., die SG III spielt bereits um 11.30 Uhr gegen Neusatz II. Gespielt wird in Lauf.

JoHo

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.