SGL gewinnt Auftakt gegen Fatihspor

Lauf_Fatihspor_150816_ (3)SGL I – TC Fatihspor Baden-Baden I 3:1
Die SG legte los, rannte, wie von Hornissen verfolgt, nutzte, die von Filip Chiorean geschaffenen Räume und Benjamin Hensel schoss bereits in Minute zwei ruhig und überlegt zur Führung ein. Damit war eigentlich die Basis für Euphorie pur gelegt, doch wer so dachte, irrte, denn Sekunden später schuf ein aus dem hinteren Mittelfeld, weit und diagonal geschlagener Ball, Probleme für eine schlecht postierte und unterbesetzte Innenverteidigung. Torwart Doninger war auf einmal letzter Mann und in einer Situation, die er regelkonform nicht lösen konnte. Patrice Ebongue war lachender Dritter, konnte unbeschwert und beschwingt sein Erfolgserlebnis genießen.

Die Gäste erkannten die substantielle Schwäche der Platzherren, schlugen – fast schon stereotyp – immer wieder die erfolgversprechenden Diagonalpässe ins Zentrum, ohne weiteren Flurschaden anzurichten. Entweder hielt Torwart Andreas Doninger, was auf seine Gehäuse kam, oder die Gäste scheiterten an sich selbst. In diesen Momenten gab es für die Edling-Schützlinge zu oft mehr Probleme, als Lösungen.

Anders hingegen Chiorean-Doza, der in 15. Minute ein Tor zum Niederknien schoss. Aus ca. 20 Meter schlug er technisch brillant, und mit großer Wucht, das Gerät in den Winkel. In Spielhälfte zwei ließ sich Dominik Frank ins hintere Mittelfeld zurückfallen, was zur Verdichtung in der Innenverteidigung führte. Die Diagonalbälle schufen kaum noch Gefahr, die Gäste mussten aufrücken, was wiederum Raum für Platzherrenkonter schaffte. Diese Räume wurden spätestens mit der Einwechslung von Stefan Wetzel brandgefährlich genutzt, die Chancenproduktion lief an. In den Spielminuten 79, 80, 83, zischte zunächst ein fulminanter Flachschuss von Wetzel haarscharf am Tor vorbei, brachte B.Hensel mit einem Zuckerpass Chiorean in ideale Abschlusssituation, doch dieser wollte einmal zu viel brillieren, vertändelte sich. Kurz danach streifte ein Johannes Herkert Geschoss das Aluminium Gehäuse. In Minute 85 dann ein Bilderbuchkonter gegen die nie aufgebenden Gäste. Thorben Wilhelm bekam mutterseelenallein den Ball an den Fuß, nahm Fahrt auf, Torwart Vedat Demirbas aus dem Geschehen, machte den Deckel drauf und das Spiel war gelaufen.

SGL II – Fatihspor II 4:0
Die Tore schossen Matthias Fahrner 2x sowie Thomas Lehmann und Markus Ringwald.

JoHo

(C) Bild 7 und 8: Acher- und Bühler Bote / BADISCHE NEUESTE NACHRICHTEN

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.