SGL reist im Bezirkspokal nach Iffezheim

Bezirkspokal FV Iffezheim – SGL
Sonntag 4. August um 17.00 Uhr
Von der Stirne heiß rinnen muss der Schweiß… Sie sind wahrlich viel gelaufen, haben viele Trainingseinheiten, taktische Übungen absolviert, Spielertrainer Retsch hat laboriert und an den Mannschaftsteilen gefeilt. Trotzdem wird es noch dauern bis die ideale Mischung gefunden ist, Mechanismen entwickelt sind, bis das Wort Spielgemeinschaft auf dem Platz verwirklicht ist.

So betrachtet, ist das Pokalspiel in Iffezheim eine weitere Gelegenheit zur Weiterentwicklung, aber auch eine erste Standortbestimmung. Die absolvierten Trainingsspiele haben nur bedingte Aussagekraft, haben aber deutlich gemacht, dass noch viel Sand im Getriebe ist.

Gastgeber Iffezheim kann auf eine eingespielte Mannschaft zurückgreifen, die Abgänge sind im überschaubaren Rahmen geblieben, während die Neuzugänge Peic, Seifert und Schlindwein mit Sicherheit das Potential der Einheimischen beträchtlich anwachsen lassen. Trainer Jens Dinger, der in seine fünfte Saison bei den Renndörflern geht, kann auf viele stabile Elemente in seiner Elf setzen.

Die Anhänger der SG werden gespannt sein, welche Spieler Retsch zu Beginn auflaufen lässt, wer auf der ungeliebten und harten Einwechslungsbank zunächst Platz nehmen wird. Ohne Zweifel: Es wird schwer und es wird dauern, bis das fraglos vorhandene Potential der neu gegründeten Spielgemeinschaft einen zumindest einstelligen Tabellenplatz in der Schlusstabelle der Saison 2013/2014 sichert. Im Pokalsspiel könnten von der Retsch-Elf die ersten Signale in diese Richtung ausgesendet werden. Unabhängig davon sind die Platzherren in der eindeutigen Favoritenrolle. Man wird sehen.

JoHo

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.