SGL reist ins „Spargelland“

TuS Hügelsheim I – SGL I
am 17.04.2016 um 15.00 Uhr
Alles fließt, doch beim Gastgeber ist vieles nicht im Fluss. Der Saisonverlauf der Bleich-Elf war sicherlich anders geplant. Überraschende Niederlagen halten den Gastgeber von prickelnden Aufstiegschancen fern. Ein wahrer Hagelsturm war die Niederlage gegen den Tabellenletzten Haueneberstein, der in diesem Spiel seinen einzigen Saisonsieg feiern konnte. Sicher, die Edling-Eleven können darauf hoffen, dass die Bleich-Schützlinge nochmals so grandios patzen. Doch das wäre wie der Versuch, ein totes Pferd zu reiten, zumal Hügelsheim gerade gegen Mannschaften, die hintere Tabellenregionen besiedeln, zu Hause verlässlich gewinnt. Ottenhöfen II ist da ein aktuelles  Beispiel.

Unabhängig davon muss die die SG-Elf  nicht in gebückter Haltung ins Spargelland reisen. In den letzten Spielen präsentierten sich die Mannen um Dominik Frank, Lukas Bohnert und Torwächter Andreas Doninger als eine Einheit, die im Verhältnis zur Vorrunde passabel und vorzeigbar auftritt. Das liegt nicht daran, dass der eine oder andere Akteur sein Gesicht geliftet, den Haarschnitt verändert oder gar den Stoppelbart weg gemäht hat. Nein, für Trainer Edling wird die Mannschaftsaufstellung nicht jeden Spielsonntag zum Glücksspiel, hier ist mehr Konstanz und somit Stabilität eingekehrt. Gerade die Rückkehr der aus unterschiedlichen Gründen fehlenden Philipp Zink, Markus Bäuerle, die häufigere Mitwirkung von Thomas Oberle, haben den gesamten Defensivverbund stabilisiert, haben Selbstvertrauen aufgebaut. Davon profitiert die Offensive, Peter Zimmer und Johannes Herkert netzen öfters ein. All dies sind unabdingbare Voraussetzungen, um in unmittelbarer Nähe des Rheins, auf Punktejagd zu gehen. Die jahreszeitlich bedingte Witterung hält auch die hinterhältigen Rheinschnaken im Zaun, also kann man sich voll und ganz auf Torjäger Josef Grimmer konzentrieren, der  aber genauso bissig und immer für ein, zwei Tore gut ist. Auch die Sportkameraden Göttler, Zoller und Hinkel haben vorzeigbare Torausbeute und müssen im Zaum gehalten werden. Gelingt dies, muss ein Remis keine Fantasie sein.

JoHo

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.