SGL verliert 0:1

SGL I – FC Schwarzach I 0:1
Mit einem Paukenschlag bestätigten Regisseur Kris Oldach und Vollstrecker Manuel Gartner die gesicherte Erkenntnis, dass es auch im Fußball mitunter sehr schnell gehen kann. In der zweiten Spielminute war zu viel Raum für die Fähigkeiten dieser Akteure vorhanden. Ein öffnender Pass von Oldach, präzise in den idealen Laufweg des Schwarzacher Torgaranten gespielt, wurde von diesem eiskalt zum Führungstreffer veredelt. Die Edling-Elf schien am Boden, stand aber sofort auf, schüttelte sich, rannte und spielte dem Ausgleich hinterher.

Thomas Oberle verwässerte den Treibstoff des Gästespiels, ließ weitere Gartnertreffer nicht zu und Markus Bäuerle reduzierte den Wirkungsgrad von Oldach erheblich. Das Gästespiel geriet ins Stottern und Stocken, die Spielanteile verschoben sich zu den Einheimischen. In Spielminute fünf brannte es noch einmal lichterloh im SG-Strafraum, aber überall, wo die Gäste hin schossen, blockierte ein Körperteil der SG-Abwehr den Weg ins Gehäuse.

Danach begann das Zittern der Gäste. In Spielminute 24 setzte sich Tim Wagner im Strafraum durch. Eine Abwehraktion, bei der mehr Fuß als Ball getroffen wurde, verhinderte Wagners finalen Schuss. Zittrig ging es weiter. Ein weiter Ball aus dem Mittelfeld schuf Verwirrung beim Gegner, die Suche nach dem Spielgerät begann. Markus Bäuerle, der zusammen mit Thomas Oberle und Dominik Frank eine herausragende Partie bot, reagierte blitzschnell, schlug einen präzisen Pass auf den lauernden Adrian Hensel, der seine hochkarätige Chance ungenutzt verpuffen ließ.

Schwarzach schien lange überrascht, von der heftigen, zielführenden Gegenwehr des Gastgebers und brauchte lange, um die eigene Balance wieder zu finden. In den Spielminuten 58 und 67 demonstrierten die Gäste nochmals spielerische Klasse, standen mit beeindruckenden Spielzügen vor dem Führungsausbau, doch Torwächter Andreas Doninger entschärfte mit einem tollen Reflex Gartners fulminanten Schuss. Der zweite Hammer streifte das Metall. Patrick Vogt und Tim Wagner ließen ihrerseits zwei vielversprechende Möglichkeiten liegen, so dass die Gäste bei Spielende jubeln konnten.

SG II gewann durch Tore von Lukas Striebel und Lukas Bohnert (2x) 3:0.

JoHo

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.