SGL verliert beim Meister Ulm

SV Ulm I – SGL I 4:0
Die Edling-Elf mühte sich, gab nie auf, spielte taktisch diszipliniert, aber Gastgeber Ulm agierte wie entfesselt, wollte die Meisterschaft unter Dach und Fach bringen. Der neue Meister hat mit den Spielern Müller, Wisser und Friedmann hochkarätige Stürmer in seinen Reihen, die letztendlich den Unterschied ausmachten. Mit dieser zu erwartenden Niederlage sind die Edling-Schützlinge noch stärker unter Druck geraten.

Zwei Spiele sind noch auszutragen. Zunächst das Heimspiel gegen den bereits abgestiegenen FV Haueneberstein, und danach folgt das Auswärtsspiel bei der Reserve des Landesligisten SV Sinzheim. In diesen Spielen muss optimal gepunktet werden, ansonsten droht der Direktabstieg oder ein Entscheidungsspiel um den Klassenerhalt. Es ist vieles möglich, weil Bühl II und die Spielgemeinschaft Stollhofen/Söllingen in einer ähnlichen Situation sind.

SV Ulm II – SGL II 4:0
Ulm II ist ebenfalls Meister geworden und geriet gegen die Baumann-Elf nie in ernsthafte Schwierigkeiten.

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.