SGL verliert gegen Ottenhöfen 4:0

SGL I – FC Ottenhöfen I 0:4
Es ging alles sehr schnell und nach 15 Spielminuten war die Partie entschieden. Zwar stand es da erst 0:2, doch nicht diese Tordifferenz war niederschmetternd, nein, es war die Art und Weise, wie der Tabellenführer auftrat: Selbstbewusst, mit geschickter Raumaufteilung, ballsicher, vor Spielfreude berstend und vor allem torgefährlich. Kurzum: Es war ein ungleiches Duell zwischen einem zügig gleitenden Ruderachter und einem sperrigen Doppelvierer.

War der Führungstreffer durch Sebastian Hock noch das Ergebnis eines zielführenden Spielaufbaus, ein rasanter Tanz durch das Mittelfeld, zeichnete er für das dritte Tor – mit einem wuchtigen, unaufhaltsamen Antritt und Abschluss, – allein. SG – Torwächter Tobias Brommer, der auf die volle Spielzeit souverän hielt, eine ruhige, abgeklärte Leistung bot, sowie Andreas Striebel, Johannes Herkert, Philipp Zink stellten sich den Angriffswellen immer wieder entgegen, ließen nur noch zwei weitere Gästetreffer durch Marco Schneider und Benedikt Benz zu. Alle Tore fielen in Hälfte eins.

Nach Wiederbeginn drosselten die Gäste das Tempo, wobei trefflich darüber spekuliert werden darf, welchen Einfluss, die zeitige Auswechslung des Offensivdiamanten Hock auf den Wirkungsgrad dieser Drosselung hatte. Auf jeden Fall war es ein anderes Spiel, für die Platzherren wurde es in allen Mannschaftsteilen deutlich leichter. Doch eine realistische Chance zur Ergebniskosmetik, war ohne den schon frühzeitig ausgeschiedenen Adrian Hensel, dessen Offensivqualitäten schmerzlich vermisst wurden, nicht erzwingbar. Die Gäste stehen zurecht an der Tabellenspitze, sind die Ligabesten, haben aber zwei Gesichter: Eines mit Sebastian Hock und eines ohne ihn.

SGL II – FC Ottenhöfen II 1:1
Die Wayoff-Schützlinge riefen ihr gesamtes Potential ab, raubten dem souveränen Tabellenführer zwei Punkte, vertagten deren Meisterfeier. Torschütze: Markus Ringwald.

JoHo

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.