Siege für E1- und C-Junioren. E2 verliert.

E1-Junioren

SV Obersasbach – SV Lauf 0:5

Sehr konzentriert gingen unsere Jungs gegen die punktgleichen Obersasbacher ins Spiel. Durch eine schöne Kombination erzielten wir bereits in der Anfangsphase das 0:1.

Im weiteren Spielverlauf ließen wir uns allerdings zu sehr in die Abwehr drängen und ein gutes Passspiel kam selten noch zu Stande. Nur durch Einzelleistungen konnten wir das Ergebnis auf 0:5 erhöhen.

Tore: Michael Edling (2), Gianni Farruggia, Leon Erhard, Patrick Erhard.

 

E2-Junioren

SV Obersasbach – SV Lauf 1:0

An diesem Tag lief nicht viel zusammen bei unserer Mannschaft. Von Beginn an wurden wir durch den kämpferischen Einsatz und schönen Spielzügen von Obersasbach unter Druck gesetzt. Wir hatten meist nur viele Einzelaktionen entgegenzusetzten, so dass der SV Obersasbach oft leichtes Spiel hatte und uns den Ball bereits im Mittelfeld wieder abnahm. Die Obersasbacher konnten das Übergeicht nicht nutzen und so stand es zur Halbzeit 0:0. Die zweite Hälfte begann etwas besser aber wir waren weit weg davon als Mannschaft aufzutreten. Die Strafe folgte mit dem 1:0 auf dem Fuß. Statt den Raum zu nutzen standen sich unsere Spieler gegenseitig im Weg. Statt den freien Mitspieler zu suchen rannten wir oft mit gesenktem Haupt in Richtung Gegner der geschickt diese Einzelaktionen unterband. Statt uns freizulaufen spielten wir Verstecken hinter den Obersasbachern. Selbst als wir quasi ohne Abwehr spielten kam durch den Eigensinn vieler Spieler kaum ein Offensivdruck zusammen. Es war sicherlich die schlechteste Mannschaftsleistung in dieser Hinrunde. Man spielt bekanntlich so gut wie es der Gegner zulässt, deshalb gewann der SV Obersasbach durchaus verdient.

Es spielten: Tim Ernst, Pascal Bauer, Sascha Dinger, Andres Spinner, Thomas Eckstein, Florian Straub, Gino Peugler, Dennis Wölk, Luca Doninger, Leon Zimmer und Sabrina Klumpp

 

C-Junioren

SG Lauf – FV Iffezheim 7:0

Gegen den Tabellenletzten mussten wir unbedingt 3 Punkte einfahren. Aber oft ist es die Einstellung die dagegen spricht. Die erste Hälfte war noch nicht so wie wir uns das vorgestellt hatten, aber nach der Pause waren wir um einiges aggressiver und der Wille war spürbar größer dieses Spiel zu gewinnen. Wenn auch nicht alles perfekt war, waren doch tolle Spielzüge und Tore zu sehen. Der ganzen Mannschaft ein Lob, macht weiter so.

Torschützen: Jonas Wilhelm, Nico Hockl, Johannes Herkert 2, Dominic Trapp 3

Dieser Beitrag wurde unter Junioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.