SVL empfängt Ottenhöfen II

SVL I – FC Ottenhöfen II
am 14. Oktober 2012 um 15.00 Uhr
Es ist schon erstaunlich, welche Kapriolen der Ball in Ottenhöfen schlägt. Der nächste Gegner von Grün-Weiß steht derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz, drängt mit aller Macht in die Bezirksliga. Dort spielt schon die erste Garnitur der Achertäler, die aus ihrem Selbstvertändnis heraus, in der Landesliga mitmischen will, aber immer wieder dieses Ziel verfehlt.

Das sind Luxusprobleme, mit denen man in Lauf gerne konfrontiert wäre. Hier gilt das ganze Bemühen dem vorzeitigen Klassenerhalt, damit nervenaufreibendes Bangen und Zittern erst gar nicht aufkommt. Um diesem Ziel wieder ein paar Schritte näher zu kommen, sollten die Gäste möglichst ohne Ertrag die Heimreise antreten. Leicht gesagt, schwer zu tun.

Die Gäste haben am vorangegangenen Spieltag ihren Gegner aus Altschweier mit 6:2 „abgewatscht“, was über das Leistungsvermögen der Prammer-Elf, eindrücklich Auskunft gibt. Es waren die üblichen Verdächtigen Golly, Fuchs und Prammer, die mit Lust und Wonne die Kugel in die gegnerischen Maschen setzten, leichten Fußes ein Bewegungslabyrinth auf das Spielfeld zeichneten, immer wieder Verwirrung stifteten.

Spielertrainer Früh wird jede Menge Gehirnschmalz verbrennen müssen, bis er die -hoffentlich- geeigneten Spieler aus seinen Reihen herausdeutet, die den genannten Torproduzenten die Giftzähne ziehen. Soviel zum Tore verhindern. Für Laufer Tore sorgen mit erfreulicher Regelmäßigkeit Taner Sengül und Marco Reinbold, die sich auch beim 4:1 Pokalsieg gegen Schwarzach in die Torschützenliste eintrugen.

Insgesamt betrachtet, scheinen die Gäste in der Offensive ihre wahren Stärken zu haben. Der Blick auf das gegnerische Torverhältnis lässt diesen Schluss zu. Wie dem auch sei. Grün-Weiß hat in dieser Auseinandersetzung ein schweres Gewicht zu stemmen. Ob der vorhandene Bizeps hierfür ausreicht wird sich weisen.

Das Vorspiel beginnt um 13.15 Uhr.

JoHo

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.