SVL empfängt Schwarzach

SVL I – FC Schwarzach I
am 28. Oktober um 15.00 Uhr
Keine Frage: Nach dem verdienten Auswärtssieg in Baden-Baden sind bei der Früh-Elf die Füße leichter und der Kopf freier. Gute Grundbedingungen also, um auch in diesem so genannten Sechspunktespiel, drei weitere Punkte einzusammeln. Es ist auch keine Frage, dass die Gäste wesentlich spielstärker sind, als es ihr derzeitig hoher, zweistelliger Tabellenplatz widerspiegelt.

Es läuft nicht rund bei Schwarzach, aber so was kann sich sehr schnell ändern. Lauf darf sich auch nicht vom klaren Pokalsieg aus dem letzten, noch deutlich erinnerbaren Aufeinandertreffen, blenden lassen. Das wird ein völlig anderes Spiel. Bruder Leichtfuß hat deswegen keinen Platz in der Heimelf. Spielertrainer Früh wird dies seinen Eleven bis zum Gehtnichtmehr einhämmern. Die Gäste brauchen dringend jeden Punkt und ein Teilverlust der der Grün-Weißen, kann das Hochgefühl und das frisch gewonnene Selbstvertrauen heftig ramponieren. Im Übrigen ist es hohe Zeit, dass die Einheimischen wieder mal das Attribut Platzherren verdienen, denn gedächtnisschwache Fans nutzen sich an ihrer Erinnerungsarbeit ab, bis sie endlich den Tag des letzten Heimsieges an die Tageshelle fördern.

Bei allem Respekt vor den Gästen: Lauf kann auf eigene Stärken, wie eine immer besser werdende Defensive, in der Philipp Zink seit Wochen überragend spielt, Benjamin Hensel, Dominique Burger, Bruno Schmidt immer überzeugender reibungslos agieren, sowie ein lauffreudiges und variables Mittelfeld um Hakan Arslan, Dominik Frank, sowie den immer besser in Fahrt kommenden Martin Kleinhans, setzen. Dass Marco Reinbold und Taner Sengül immer für ein Tor gut sind, ist in der Szene bekannt. In den beiden letzten Spiele gegen Ottenhöfen II und Baden-Baden wurde offenbar, dass die im Umbruch agierende Früh-Elf immer besser zueinander findet. Ob das alles reicht?

Das Vorspiel beginnt um 13.15 Uhr.

JoHo

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.