SVL holt zweiten Sieg unter neuem Trainer

SV Lauf I – SV Leiberstung I 2:0 (0:0)
In Spielminute 81 ging alles sehr schnell. Mit Bedacht schlug der fehlerlos agierende Andreas Striebel, tief aus der eigenen Hälfte, den Ball – windunterstützt – weit in das gegnerische Abwehrzentrum. Das Spielgerät war im Turbotempo unterwegs, fiel in den Rücken der Gästeabwehr. Ein lauernder Marco Reinbold machte sich auf den Weg. Mit Wind im Kreuz, lief er persönlichen Rekord, gewann ein schwieriges Laufduell, blieb eiskalt und ließ mit einem trockenen Flachschuss, dem souveränen Torwächter Alexander Christ keine Chance.

Mit dieser Aktion war ein Spiel entschieden, welches in der ersten Hälfte, zu Lobgesängen keinen Anlass gab. Beide Mannschaften neutralisierten sich. Die Gäste hatten mehr Spielanteile und in Gerrit Schlindwein, der unablässig Druck aufbaute, ihren auffälligsten Akteur. Mehr ließ der funktionierende Laufer Defensivverbund aber nicht zu. Für den Gegner blieb alles Trockenbrot, was auch für die Platzherren galt.

Ab Spielminute 55 war die Balance der Harmlosigkeit dahin. Matthias Fahrner, der unter Interimstrainer Michael Bäuerle regelrecht aufblüht, und Stefan Weiser trieben die Heimelf immer wieder nach vorne, schlugen kluge, präzise, oft auch schnelle Pässe, schufen damit Raum und Chancen für Reinbold oder setzten sich  gegenseitig  erfolgsversprechend in Szene. Zunächst klatschten Schüsse von Reinbold und Fahrner an die Latte, strichen Bälle von Dominik Frank knapp am Tor vorbei. Dann – in Spielminute 63, der Soloauftritt von Fahrner: Er schnappte sich an der Eckballfahne den Ball, bugsierte die Kugel auf engstem Raum einem Abwehrspieler durch die Füße, narrte den Nächsten mit einer Körperdrehung und schlug dann mit viel Gefühl den Ball per Bogenlampe in den Winkel.

Die Gäste bauten nach der Auswechslung von Schlindwein immer mehr ab, mühten sich, doch wirkliche Torgefahr sieht anders aus. Mit der Gala von Reinbold war dann das Spiel entschieden. Mit diesem Erfolg ist Lauf wieder auf Augenhöhe mit anderen Abstiegskandidaten – mehr nicht.

Lauf II verlor 0:1.

JoHo

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.