SVL reist nach Bischweier

VfR Bischweier – SV Lauf
Samstag, 28. August 2010 um 17.00 Uhr
Die Saison ist noch jung, die Tabelle noch nicht aussagekräftig, doch Tabellenplatz zwei und der Auswärtssieg beim starken FV Bad Rotenfels, weisen auf die schwierige Aufgabe der Hock-Elf hin.

Die Abeska-Schützlinge haben offensichtlich den Schwung aus der letzten Saison, als man um Haaresbreite den Vizemeistertitel verpasste, mitgenommen. Für die Tore sind nach wie vor Skubatz und Emrich zuständig, die in den Auftaktspielen schon wieder getroffen haben. Mit Drazen Kristofic, der von Rastatt 04 zu Bischweier wechselte, ist ein weiterer hochklassiger Spieler, dem das Tore schießen nicht fremd ist, hinzu gekommen. Lauf hat mittlerweile drei Pflichtspiele absolviert, gegen Sandweier zum Saisonauftakt und im Pokal den Kürzeren gezogen, hat aber sein erstes Heimspiel gegen Lichtental verdient gewonnen. Trainer Hock weiß um die Stärken des Gastgebers, wird aber bei der Suche nach Schwächen wenig Erfolg haben.

Sorgenfalten werden sich auf seiner Stirn, bei Betrachtung der Abwesenheitsliste, bilden. Peter Zimmer, Daniel Schmidt, die Hensel-Brüder, Matthias Ams, Matthias Fahrner fehlen mit Sicherheit, auch der Einsatz des verletzten Jens Deschl ist mehr als fraglich. Es bleibt abzuwarten, wie die Mannschaft diesen Aderlass verkraften kann. Doch jammern und Wehklagen hilft nicht weiter, macht keinen Sinn.

Grün-Weiß wird sich speziell auf Emrich und Skubatz, Kristofic  im Offensivbereich und auf Hertweck im Mittelfeld einstellen müssen. Die bisherigen Begegnungen beider Mannschaften, waren von höchstem kämpferischen Einsatz, von Spannung und Dramatik geprägt. Lauf hat sich dabei höchst respektabel aus der Affäre gezogen und mit einer Ausnahme immer gewonnen. Angesichts der personellen Situation, wäre Trainer Hock mit einem Unentschieden sicher zufrieden. Seine Elf ist eine Einheit, hat sich auf Bezirksliganiveau stabilisiert, gibt nie auf und muss erst bezwungen werden. In diesem Sinne wird er seine Mannen motivieren. Man wird sehen.

Das Vorspiel beginnt um 15.15 Uhr.

JoHo

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.