SVL veranstaltete Jugendsportfest

Schöne Spiele, große Tombola, ideales Wetter, zufriedene Gäste, rundherum ein gelungenes Sportfest. Am Samstagmorgen 10.30 Uhr kamen die ersten Gäste aus Ottenhöfen, Eisental, Obersasbach, Sandweier und Sasbach. Die D-Junioren waren an der Reihe.

Nach tollen  Spielen war auch bald der Turniersieger ausgespielt.
1. Obersasbach 1, 2. Ottenhöfen, 3. Eisental, 4. Sandweier, 5. Obersasbach 2, 6. Sasbach.
Jede Mannschaft nahm einen großen Pokal mit nach Hause.

Weiter ging es mit den D-Juniorinnen. Auf technisch sehr hohem Niveau zeigten die Mädels was Sie bereits gelernt haben. Auch hier war nach 2 Stunden der Turniersieger ermittelt. Die Laufer Mädchen hatten die Nase weit vorn. So kam es auch zum Endspiel Lauf 1 gegen Lauf 2. Hier waren die Mädels von Lauf 2 dieses Mal die Besseren und siegten in einem spannenden Spiel verdient mit 1:0.
1. SV Lauf 2, 2. SV Lauf 1, 3. VfB Bühl, 4. 1.SV Mörsch, 5. SV Vimbuch, 6. FV Baden-Oos, 7. SV Sinzheim 1, 8V Sinzheim 2, 9. SC Eisental
Bei der Siegerehrung bekam jede Spielerin einen Preis.

Am Sonntag waren bereits um 10:30 Uhr die E-Junioren an der Reihe. In einer Punkterunde, jeder gegen jeden, gab es Spiele mit engem Ausgang, was sich in der Tabelle mit knappen Punktdifferenzen zeigte. Turniersiger wurde der SV Sasbachwalden vor den Mannschaften aus Baden-Oos 2., Kappelrodeck 3., Varnhalt 4., Lauf 5. und Sasbachried 6. Platz.

Ab 13:30 Uhr zeigten dann die Kleinsten, F1 mit 7 Mannschaften, F2 mit 6 und Bambinis mit 11 Mannschaften, dass bereits in jungen Jahren technische Fähigkeiten erlernt werden können. Mit diesen 24 Mannschaften war natürlich ein Riesengegetümmel auf dem Platz und es war nicht einfach die Übersicht zu behalten. Die Jungs und Mädels zeigten kämpferischen Einsatz und wurden dafür am Ende mit einem Präsent belohnt.

Vielen Dank an die Unterstützung der Eltern, die Spender für die Tombola und die Gönner der Laufer Fussballjugend, ohne die eine Durchführung unseres Jugendfestes in dieser Form nicht möglich gewesen wäre.

Dieser Beitrag wurde unter Junioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.