Verdienter Viertelfinaleinzug der B-Junioren

B-Junioren SGL – SG Rastatter SC 3:0
Das Achtelfinale im Bezirkspokal bestritt die SG Lauf im heimischen Stadion gegen die SG Rastatter SC. Trotz hervorragenden äußeren Bedingungen fand man nicht gut in die Partie, spielerisch gelang es nur selten Akzente zu setzen und auch die Laufbereitschaft stimmte in der ersten Hälfte über weite Strecken nicht. Auch mit dieser eher schwachen Leistung war man dem Gegner jedoch klar überlegen und konnte sich schnell aussichtsreiche Gelegenheiten zur Führung erarbeiten.

So tauchte man einige Male gefährlich vor dem Rastatter Tor auf, scheiterte aber an der eigenen Unentschlossenheit und der Abstimmung untereinander. Die wenigen Konter der Gäste führten ebenfalls nicht zu einem ersten Treffer, sodass beide Mannschaften mit dem Halbzeitstand von 0:0 noch alle Möglichkeiten auf ein Weiterkommen hatten.

Nach dem Wiederanpfiff war eine deutliche Leistungssteigerung der SG Lauf erkennbar. Die Gastgeber spielten weiterhin klar dominant auf und drängte immer mehr auf das Führungstor. Valentin Siefermann konnte schließlich einen Pass von Ronny Ringwald aufnehmen und das längst verdiente 1:0 erzielen. Im Anschluss versuchte man sich nicht im Halten des Ergebnisses, sondern wollte die Entscheidung erzwingen. Diese fiel wenig später durch zwei weitere genutzte Chancen von Dominic Trapp und Dennis Schneider. Mit dem Endergebnis von 3:0 konnte der Einzug ins Viertelfinale letztlich souverän und aufgrund der besseren zweiten Hälfte ungefährdet erreicht werden.

Als nächstes steht wieder ein Ligaspiel für die SG Lauf an, mit dem FC Ottenhöfen ist ein schwerer Gegner im Derby zu Gast und es gilt von Anfang an eine konzentrierte Leistung abzurufen. Das Spiel wird voraussichtlich vom Samstag, den 14.04. auf Donnerstagabend, den 12.04. vorverlegt.

Dieser Beitrag wurde unter Junioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.