Vorschau: SG Lauf-Obersasbach – FC Varnhalt

Sonntag, 28. April 2019, 15.00 Uhr
SG Lauf/Obersasbach I  –  FC Varnhalt I

Das torlose Remis des letzten Spieltages, gegen eine leidenschaftlich kämpfende Leiberstunger Elf sollte bei den Bilici – Schützlingen noch nachgären, sollte dem Tabellenführer deutlich machen, dass jeder Gegner dem vermeintlichen Favoriten ein Bein stellen will, sich keinesfalls als willenloser Punktlieferant sieht. Die Platzherren werden auf einen nicht zu unterschätzenden Gegner stoßen, der gerade eben, den ebenfalls nach oben strebenden Stoss-Schützlingen aus Schwarzach, eine optimale Punkteausbeute verwehrt hat. Die „Rebländer“ haben vor kurzem in Weitenung eine schlimme zweistellige Niederlage erlitten, haben sich wieder aufgerappelt. Eine Elf, die einen solchen Niederschlag verdaut, hat Steherqualitäten, ist nicht zu unterschätzen. Trotzdem, der Tabellenführer ist Favorit, hat genügend Potential, um mit einem Sieg seine Spitzenposition zu festigen. Gelingt es der Abteilung Attacke, hier insbesondere den Herren Johannes Herkert, Said Saglam, Jonas Lepold und Markus Ringwald ihre Sturmqualitäten unter Beweis zu stellen, werden sich Chancen ergeben. Der   SG-Defensivverbund spielt seit Monaten auf einem hohen Niveau, will erst einmal überwunden sein. Varnhalt hat mit Torsten Gruber einen eleganten, überdurchschnittlichen Stürmer in seinen Reihen. Dieser Torgarant, der für das Gästespiel eine überragende Bedeutung hat, muss aus dem Spiel genommen werden. Gelingt dies, ist ein wichtiger Schritt für die eigene Sicherheit und für die  Erhöhung des Punktekontos getan, würde das Vertrauen in die eigene Kraft noch stärker wachsen. Vor dem Spiel sind die Rollen klar verteilt. Die Einheimischen geben den Koch, für die Gäste bleibt in dem zwei Rollenstück dann nur der Kellner übrig. Wie es danach ist, wird man sehen. JoHo

Vorspiel:  SG Lauf/Obersasbach II  – FC Varnhalt II    13.15 Uhr 

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.