Ergebnisse: SG Lauf-Obersasbach – FSV Kappelrodeck-Waldulm

SG Lauf-Obersasbach I – FSV Kappelrodeck-Waldulm I     3:4
Tore: M.Ringwald (3x)

Keineswegs lammfromm trat Gästespieler Gino Lamm bei der SG auf. Er schoss für seine Elf alle 4 Tore, sorgte dafür, dass die Bilici-Schützlinge weiterhin ohne Punkt ihr Dasein fristen. Die Gäste waren sofort hellwach, trafen auf eine Heimelf, die fahrig, nervös und unsicher wirkte. Bereits in Minute 6 hatte Lamm eine Großchance, aber er scheiterte im kleinen Strafraum an Torwächter Fabio Aulicino, der Schuss 1 mit tollem Reflex per Fußabwehr abwehrte, sowie den umgehenden Nachschuss entsorgte. Die Entstehung dieser Top-Möglichkeit kann als Grundmuster für den Verlauf des Spiels, den sich daraus entwickelnden Einschussmöglichkeiten und den Toren von Lamm gelten. Über die linke Angriffsseite wirbelte Justin Hock und in der Mitte lauerte Lamm. Beide machten viel zu oft unbelästigt ihr Ding. In den Spielminuten 12, mit einem Doppelschlag in der 48. und 50.ten, sowie dem Siegtreffer in der 90.ten Minute, kürte er seine Elf zum Sieger, bestrafte die offensichtlichen Abwehrmängel. Es spricht für die Platzherren, dass sie ihre Chancen suchten, nie aufgaben, über hohen Einsatzwillen auch genügend hatten. Markus Ringwald, der eine Bilderbuchflanke von Johannes Herkert, mit einem präzisen Kopfball zum Ausgleich einnetzte und danach eine Ballstaffette, über Leon Schaufler, J. Herkert, zum Führungstreffer nutzte, waren verdienter Lohn. Direkt nach der der Pause, folgte der Lamm-Doppelschlag gegen eine völlig indisponierte Abwehr. Die Einheimischen, vor allen Tarik Tarhan und Manuel Schmidt gaben nicht auf, gingen weite Wege, zwangen die Gäste, nach einer Zuckerflanke von Jonas Lepold zu einem Eigentor und Augenblicke später, mussten sie einen präzisen Kopfball von Andreas Tisch, in letzter Not, am Überschreiten der Torlinie hindern. Die Gäste hatten insgesamt die zwingenderen Chancen, ein Remis verhinderte Fehlerprofiteur Lamm, der kurz vor Schluss einlochte. JoHo

SG Lauf-Obersasbach II – FSV Kappelrodeck-Waldulm II    0:2

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.