Vorschau: SG Lauf-Obersasbach – FV Sandweier

Sonntag, 24. März 2019, 15.00 Uhr
SG Lauf/Obersasbach I – FV Sandweier I 

Mit einem trockenen Hefekuchen, durchdrungen von ein paar mickrigen, ausgedorrten Rosinen, sprich mit einem Remis, wären  die Bilici – Schützlinge vor dem brisanten Duell mit dem Tabellendritten Gamshurst, der die SG. mit einem Heimsieg im Kampf um Platz zwei extrem unter Druck setzen wollte, mehr als zufrieden gewesen. Doch es wurde mehr. Mit dem knappen Auswärtssieg durfte man sich an einem gefüllten Hefe-Nuss, reichlich gezuckert, laben. Als dann noch die Kunde  von der sensationellen Heimniederlage des Tabellenführers Achern eintraf, wurde aus dem Zopf eine vollmundige Schwarzwälder Kirschtorte. Ein schöner Tag, ein kurzer Rausch. Im kommenden Heimspiel trifft man nun auf den FV Sandweier, den man in der Hinrunde mit einem hochverdienten Unentschieden als Tabellenführer entthronte, was der Begegnung mit Sicherheit noch mehr Würze verleiht. Im Hinspiel waren die letzten zwanzig Spielminuten ziemlich toxisch.  Schiedsrichter Milosavljevic blieb gelassen, änderte den Dresscode, zog die Friedensrichterrobe an, sorgte für ein verträgliches Spielende. Also, die Gäste sind nicht um ein Jota zu unterschätzen, werden mit brennendem Herzen auf Revanche drängen. Die Mannen um Torwächter Andreas Doninger, Jannik Storz, Manuel Schmidt, Markus Ringwald u. Co.haben alle bisher ausgetragenen Rückrundenspiele gewonnen, sind nun mit Tabellenführer Achern punktgleich, Heimsuchungen von Bruder Leichtfuß drohen. Spielertrainer Bilici  hat einen riesigen Erfahrungsschatz, verfügt über genügend Mittel gegen aufkommende Überheblichkeit, denn die Gäste sind mit Spielern bestückt, die wissen, wie man im gegnerischen Netz für Bewegung sorgt. JoHo.

Vorspiel:  SG Lauf/Obersasbach II  – FV Sandweier II    13.15 Uhr 

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.