Vorschau: SG Lauf-Obersasbach – SV Sasbach

Sonntag, 15. September 2019, 15.00 Uhr
SG Lauf/Obersasbach I – SV Sasbach I

Mein lieber Herr Gesangverein, welch ein Spiel. Lokal-u. Abstiegskampf, man kann auch Not gegen Elend sagen. Das ist die Lage, mit der die Mannschaften konfrontiert sind. Hier die Gäste, die in ihren Genen scheinbar eine Nichtabstiegsgarantie eingebaut haben, spielen sie doch gefühlte Ewigkeiten in der Bel-Etage des Bezirks, aber derzeit, in für sie ungewohnten Tabellenregionen herumirren. Da die Platzherren, die als Neuling ein Null-Punkte-Abo innehaben, im dicken Sirup schwimmen und Tabellenletzter sind. Zusätzliche Brisanz ist durch den aktuellen Punktestand der Kontrahenten gegeben; Sasbach drei, SG.L.u.O. null. Ein Sieg, egal für wen, ändert Vieles. Die Gäste könnten sich absetzen, und als nächstes Ziel das hintere Mittelfeld anpeilen. Bei den Einheimischen würde es zappenduster. Die Platzherren haben bisher lediglich gegen Kuppenheim II enttäuscht. In den Partien zuvor, ließ die Mannschaft erkennen, dass man sich beim Gegner Respekt verschaffen kann. Trotzdem: Generell muss die Elf sehr viel Laufarbeit leisten, Energie verbrauchen, was nicht nur der gegnerischen Leistung geschuldet ist. Oft genug ist zu späte Ballabgabe die Ursache. Auch bei der verdienten, aber zu hohen Niederlage in Muggensturm, war augenfällig, dass dieses Verhalten Fehlpässe produziert, das eigene Spiel langsam,  gefahrlos werden ließ, den Spielaufbau des Gegners gravierend unterstützte. Zu oft wurden die Sturmspitzen Markus Ringwald  und Johannes Herkert fahrlässig zu spät angespielt, konnten keinen Druck aufbauen. Ergün Bilici ist um seine Aufgabe nicht zu beneiden. Jede Tinktur, die der Spielertrainer  verordnet, wird mit Risiken und Nebenwirkungen verbunden sein, aber die Mittelfeldmotoren Jannik Storz und Markus Bäuerle können taktische Vorgaben umsetzen, sie müssen auch Führung übernehmen. JoHo.

SG Lauf-Obersasbach II hat spielfrei 

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.